Österreich

Winterurlaub in Österreich – die besten Destinationen für Euren Ski-, Familienurlaub oder eine entspannende Wellnessreise

Unsere Autorin Sabine stellt Euch die besten Reiseziele für einen winterlichen Urlaub in Österreich vor.

Als „Bayrisches Madl“ bin ich so zu sagen auf den Pisten Österreichs groß geworden. Mit knapp drei Jahren stand ich zum ersten mal in meinem Leben in Hochfügen auf den Brettern. Schon damals packte mich das Fieber, wenngleich ich mit meinen Fähigkeiten noch etwas unbeholfen war. Meinen ersten Skikurs machte ich mit sechs Jahren in Saalbach-Hinterglemm. Die Liebe zu Österreich ließ mich seitdem nie los. So entschied ich mich, Kufstein in Tirol als meinen Studienort zu wählen und konnte so die Österreichische Bergwelt nochmals intensiver kennenlernen. In diesem Artikel gebe ich Euch meine besten Tipps für den Winterurlaub in Österreich. Diese reichen von den besten Pisten, über den leckersten Kaiserschmarren bis hin zu Wellnessoasen und winterlichen Städtetrips. Denn Österreich könnte vielseitiger kaum sein.

Winterurlaub in Österreich: Tiroler Bergluft im Winter schnuppern

Ach du schönes Tirol! Ein Teil meines Herzens hängt noch immer an der West-Österreichischen Region. Ich habe drei Jahre lang am Wochenende in Kufstein studiert und durfte jeden Samstag mit Blick auf die umliegenden Berge aufwachen – eine ganz wunderbare Zeit. Tirol grenzt im Süden an Italien und im Norden an Bayern, also ideal als Wochenendziel für alle Bayern. Meist reicht ein Wochenende jedoch nicht aus, um die Bergwelt Tirols in ihrer vollen Pracht zu erleben. Unzählige Bergspitzen, gemütliche Hütten, gesellige Tiroler, schöne Bergseen und deftige „Schmankerl“ warten auf Euch.

Winterurlaub in Tirol: Entschleunigung im Kufsteinerland

Der Thiersee, fünf Kilometer westlich von Kufstein und an der Grenze zu Bayern gelegen, ist ein gar malerischer Bergsee. Umgeben von majestätischen Gipfeln, ist er genau das richtige für Euch, wenn Ihr es langsam angehen lassen möchtet. Entschleunigung ist hier das Schlagwort, denn sowohl der See, als auch die Skipisten sind überschaubar und eher gemütlich. Ein Spaziergang am See mit klarer Winterluft in der Nase und knirschendem Schnee unter den Füßen wirkt auf mich nahezu meditativ. Auch das kleine aber feine Skigebiet am Thiersee ist sehr überschaubar und trägt zur Gemütlichkeit bei.

Nach einem Tag an der frischen Luft empfehle ich Euch die regionale Küche in Kufstein. Mein Favorit: das Restaurant Purlepaus am Fuße der Festung, genauer gesagt am unteren Stadtplatz. Hier habe ich so gut wie jedes Wochenende entweder Backhendlsalat, Kasspatzen oder die Kaspressknödel verspeist. Wer sich danach nach einem Verdauungsspaziergang sehnt, sollte den Weg hoch zur Festung antreten. Oben angekommen findet Ihr Interessantes und Wissenswertes rund um das Wahrzeichen der Stadt.

Tipp für einen Ausflug mit der ganzen Familie

Die Swarovski Kristallwelt in Wattens, nahe Innsbruck, ist das ideale Ausflugsziel für regnerische Tage. Die Erlebniswelt rund um die funkelnden Steinchen ist für alle Altersklassen geeignet.

Winterurlaub am Wilden Kaiser: Skifahren, Schneeschuhwandern, Eislaufen, Rodeln und Langlauf

Das Skigebiet Wilder Kaiser Brixental ist nicht nur eines meiner Lieblingsskigebiete, sondern wurde mehrfache Male in Folge als bestes Skigebiet der Welt ausgezeichnet. Moderne Lifte und breite Pisten lassen hier das Herz eines jeden Ski- und Snowboardfahrers höher schlagen. Neben 284 Pistenkilometern hat der Wilde Kaiser jedoch noch viele weitere Winteraktivitäten zu bieten. Familienfreundliche Rodelbahnen auf über zwölf Kilometern sorgen beispielsweise für Spaß mit Kufen abseits der Skipisten. Ihr könnt außerdem ganz für Euch allein die gezuckerten Bergspitzen und Baumwipfel beim Langlaufen, Winterwandern oder Schneeschuhwandern bewundern und Eure ganz eigenen Spuren auf den puderzuckerartigen Wegen und Loipen hinterlassen. In den Orten Going und Söll könnt Ihr außerdem nach Herzenslust Pirouetten drehen. Die Eishallen dort sind ab Dezember geöffnet und freuen sich über Euren Besuch.

Winterurlaub in Hochfügen und im Zillertal

Hochfügen und das Zillertal ist ein ziemlich „lässiges“ Wintersportgebiet, um es mit den Worten der Einheimischen zu sagen. Zudem versprechen die Betreiber Schneegarantie, ein weiterer Grund, warum es zu meinen drei Lieblings-Skigebieten gehört. Bereits unzählige Male bin ich die Pisten mit meinen Freunden oder Familie hinuntergefahren. 89 Pistenkilometer sind überschaubar und halten von blauen über roten bis hin zu schwarzen Pisten für alle Geschmäcker etwas bereit.

Hotels in Tirol

29528 Hotels
from 40
Destination CTA

Wintersport im Zillertal im familiengeführten Hotel

Etwa zwanzig Autominuten von Hochfügen entfernt, liegt das familiengeführte und wunderschöne Hotel Kirchbichlhof in Hippach, nahe Mayrhofen. Nach einem anstrengenden Skitag könnt Ihr hier die müden Beine hochlegen und es Euch gut gehen lassen. Das modern eingerichtete, aber dennoch traditionsbewahrende Hotel wartet mit einem Wellnessbereich, regionalen Frühstücksbuffet auf Euch. Am Abend diniert Ihr hier in einem warmen und gemütlichen Ambiente. Mich hat neben den liebevoll eingerichteten Zimmer mit viel Holz besonders die Herzlichkeit der Inhaberin Frau Egger überzeugt.

Hotel Kirchbichlhof

Top rated
9.1 Hervorragend (298 reviews)
Hervorragend Service 9.2 / 10
Hotel CTA

Das Salzburger Land zur Winterzeit genießen

Salzburg ist weit mehr, als nur eine Festspielstadt. In den Wintermonaten verwandelt sich die österreichische Stadt in ein wahres Wintermärchen. Funkelnde Lichter zieren grüne Tannenzweige, der Schnee liegt wie leichte Sahnehäubchen auf den Kuppen der Festung Hohensalzburg und des Salzburger Doms. Die umliegenden Hausberge werfen tagsüber ein leichtes Glitzern herunter und legen am Abend ihre schützenden Schatten wie eine leichte Decke über die gesamte Stadt.

Über den Salzburger Christkindlmarkt und durch die historische Altstadt spazieren

Der historische Salzburger Adventsmarkt am Dom- und Residenzplatz ist einer der ältesten der Welt. Dieses Jahr erfreuen sich die traditionellen Stände vom 21. November bis zum 26. Dezember ihrer Besucher. Ein besonderes Erlebnis ist der Lauf der Krampusse am 05. Dezember. Die furchterregenden Fabelwesen mit Holzmasken und Fellbedeckung sollen, gemäß eines Jahrhunderte alten Brauchs, den Winter vertreiben. Was hatte ich als Kind Angst vor diesen Gestalten! Der Schreck ist jedoch bei einem Biss in die riesengroße Schokoladen-Nuss-Breze schnell wieder vergessen. Die süßen Brezen sind für mich das absolute Highlight des Marktes. In der ‚Brezenhütte‘ gibt es sowohl süße, als auch salzige Varianten, z.B. mit weißer Schokolade, Himbeeren und Mandeln oder deftig mit Schinken, Käse und Oliven.

Sobald Ihr Euch mit einem Punsch oder Glühwein aufgewärmt habt, empfehle ich Euch, durch die historischen Gassen der Altstadt zu schlendern. Die malerischen und reichlich verzierten Gassen zählen nicht nur zum Weltkulturerbe, sondern waren vor rund 250 Jahren auch die Heimat von Wolfgang Amadeus Mozart. Das Geburtshaus des weltberühmten Komponisten und Musikers, das zum Museum umgebaut wurde, findet Ihr in der Getreidegasse Nummer neun. Ihr habt sicherlich schon bemerkt, dass ich ein großer Schokoladen-Fan bin, daher darf an dieser Stelle natürlich auch der Hinweis zu den leckeren Mozartkugeln nicht vergessen werden. Die originale Marzipan-Nuss-Schokoladen-Kugel findet Ihr nur ein paar Meter weiter in der Konditorei Fürst.

Tipp für Groß und Klein: Das Haus der Natur ist ein spannendes und interaktives Natur- und Technik-Museum für die ganze Familie. Der Besuch in dem Museum wird dort zum Abenteuer, denn so gut wie alle Ausstellungsstücke sind zum Anfassen und Ausprobieren gedacht. Wissenschaft wird dort zu einem echten Erlebnis.

Winterlicher Panorama-Spaziergang

Der wunderbare Panorama-Spaziergang in Salzburg geht hoch zur berühmten Festung Hohensalzburg, die wachend über der Stadt thront. Nach einem kurzen Stopp dort geht der Spaziergang weiter durch märchenhafte Winterlandschaften, über den Panoramaweg Richtung Mönchsberg. Falls Ihr hier nochmals Lust auf ein Museum habt, kann ich Euch das Museum der Moderne empfehlen. Ihr erkennt es bereits von der Ferne durch das puristische Design. Wenn Ihr an der Klassischen Moderne und an der Kunst seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges interessiert seid, solltet Ihr hier unbedingt einkehren.

Tipp: Solltet Ihr zum Beispiel mit Großeltern reisen oder nicht so gut zu Fuß sein, geht direkt von der Altstadt aus ein Lift hoch zum Museum.

Spätestens nach Eurem Besuch dort wird sich so langsam wieder der Hunger bemerkbar machen. Wie praktisch, dass eines meiner Lieblingsrestaurants in Salzburg genau daneben liegt und einen einzigartigen Blick über die Stadt bietet. Warum dieses Restaurant etwas ganz Besonderes ist? Ich lasse hier das Restaurant am besten direkt für sich sprechen:

„Im M32 reicht ein Blick in die Speisekarte, um über den Tellerrand hinauszuschauen. Das Angebot hebt sich wohltuend ab – ohne dabei die Bodenhaftung zu verlieren. So entsteht Genuss auf Haubenniveau, fein abgeschmeckt mit einer Extraprise kulinarischer Weitblick und stets begleitet vom eindrucksvollen Panorama der Stadt.“ (Zitat Website http://m32.at)

Die Salzwelten Hallein besuchen

Der Name der Stadt Salzburg kommt nicht von ungefähr. Die Salzwelten Hallein zeigen Euch warum. Das älteste Schaubergwerk der Welt ist ganzjährig geöffnet und eignet sich perfekt für den Ausflug mit der Familie. Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich die Rutsche, hinab zum Werk als Kind geliebt habe. Inzwischen bieten die Salzwelten sogar Kinderführungen an. Sally, die Grubenente erzählt Euch auf quirlige und lustige Art alles zum „weißen Salz“. Gut zu wissen: der Besuch ist erst für Kinder ab vier Jahren gestattet.

 

Hotels in Salzburger Land

17413 Hotels
from 55
Destination CTA

Im Schlosshotel im winterlichen Salzburg übernachten

Das Schlosshotel Mönchstein rundet den märchenhaften Tag in Salzburg perfekt ab. Ich durfte dort letztes Jahr eine Hochzeit besuchen und bin noch immer ganz verzaubert, denn das Fünf-Sterne-Hotel, inklusive Schlosspark, sieht aus wie ein Märchenschloss. Wärmt Euch mit einer Tasse heißer Schokolade in der mit Glas überdachten Apollo Bar auf, oder springt für einen romantischen Tag zu Zweit in den Infinity-Pool mit atemberaubenden Blick über die Altstadt, bis hin zur Festung. Schöner kann ein Tag in Salzburg nicht zu Ende gehen.

Hotel Schloss Mönchstein

Top rated
Salzburg, 4.4 km to Aigen
9.5 Hervorragend (602 reviews)
Hervorragend Service 9.7 / 10
Hotel CTA

Skirulaub in Österreich im berühmten Skigebiet Saalbach-Hinterglemm

Willkommen im Skizirkus Saalbach-Hinterglemm. Der Ort, an dem für mich alles begann – zumindest wenn es um schneeweiße Pisten und zwei Bretter geht. Rund 25 Jahre später bin ich noch immer begeisterte Skifahrerin und kann dieses Skigebiet demnach sowohl den Einsteigern, als auch den Profis unter Euch ans Herz legen. Es ist mit 270 Pistenkilometern, 70 Liften, vier Snowparks und 60 Skihütten eines der größten zusammenhängenden Skigebiete Österreichs und bietet zahlreiche blaue, rote und schwarze Pisten, sodass für jeden von Euch etwas dabei ist. Ihr habt Lust auf einen wärmenden und süßen Kaiserschmarrn? Meiner Meinung nach den besten im Tal gibts im „s´Wirtshaus“, im Hotel Saalbacher Hof.

Mein Tipp für die Partymäuse

Im Dezember findet in Saalbach-Hinterglemm seit über 25 Jahren das Rave On Snow Festival mit DJ-Größen der elektronischen Musik aus aller Welt statt. Wem bei Namen wie Moonbootica, Anna Reusch und Pan-Pot das Herz höher schlägt, sollte sich diese Region unbedingt für Dezember im Kalender eintragen. Der traditionelle Schattberg-Rave auf 2000 Metern Höhe und mit Blick über die Bergspitzen ist einfach unglaublich!

Hotels in Saalbach Hinterglemm

728 Hotels
from 123
Destination CTA

Vom Großglockner aus Kärnten überblicken

Kärnten ist vor allem als Sommerurlaubs-Destination bekannt. Grüne Berge, gut ausgebaute Wanderwege und klare Seen ziehen über die Sommermonate unzählige Besucher in die Region. Aber auch im Winter hat Kärnten einiges zu bieten!

Das Gletschereis des Großglockners bestaunen

Der höchste Berg Österreichs mit 3.798 Metern Höhe liegt im Nationalpark Hohe Tauern und hat eine wahrlich majestätische Erscheinung. Allein die Fahrt über die Hochalpenstraße, hinauf zum Giganten ist ein wahrlicher Augenschmaus. Oben angekommen wartet das „ewige Eis“ auf Euch. Das 180 Quadratkilometer große Gletschereis ummantelt den schwarzen Riesen. Ich fühlte mich wie auf einem anderen Planeten, eine surreale und faszinierende Welt ist das, die sich vor einem auftut. Das Auto könnt Ihr an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe parken und von dort aus mit der historischen Gletscherbahn zur Pasterze, dem größten Gletscher der Ostalpen fahren. Achtung: die Hochalpenstraße ist nur bis Anfang November befahrbar, danach ist sie aufgrund der Witterung bis Anfang Mai gesperrt.

Skitouren auf dem Großglockner

Falls Ihr mitten in den Wintermonaten auf den Berg wollt und die einzigartige Stille und Erhabenheit des Großglockners erleben möchtet, kann ich Euch die geführten Skitouren empfehlen. Mit geschulten Bergführern könnt Ihr in Ein- oder Zweitagestouren die Region entdecken und sogar bis zum Gipfel des Giganten steigen. Die Webseite der Bergführer Heiligenblut ist eine gute Adresse und bietet Euch verschiedenste Touren zur Auswahl.

Hotels in Kärnten

8030 Hotels
from 40
Destination CTA

Winterurlaub in Vorarlberg

Kaum ein österreichisches Bundesland ist so vielseitig wie Vorarlberg. Es grenzt an Deutschland, Schweiz und Luxemburg an und ist daher durch die Einflüsse der umliegenden Länder an Vielseitigkeit kaum zu überbieten. Die Hauptstadt Bregenz am Bodensee bildet das kulturelle Zentrum der Region. Außerdem zeichnet sich die Landschaft Vorarlbergs vor allem durch Täler und Flüsse aus. Zu den bekanntesten zählen unter anderem das Große Walsertal, Montafon und der Bregenzerwald. Der höchste Berg der Region ist der Piz Buin.

Den Bodensee rund um Bregenz im Winter erleben

Städteurlaub im Winter? Unbedingt! Die Genießer- und Festspielstadt ist auch im Winter eine hervorragende Destination! Kulinarische Touren, erlebnisreiche Stadtrundgänge, winterliche Wanderwege, spaßige und wilde Rodelbahnen, aber auch einige Skiabfahrten warten auf Euch!

Restaurant Empfehlung: Mein Tipp für Euch ist das Restaurant Pier 69 direkt am Hafen. Was kann es schöneres geben, als den Tag an der Hafenpromenade mit Blick auf den Bodensee und einem frischen Croissant zu starten?

Was auf keinen Fall fehlen darf, ist die Fahrt hoch auf den Hausberg mit der Pfänderbahn. Von dort aus habt Ihr nämlich einen grandiosen Blick über die Stadt, den See und die Schweizer Berge. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr von hier aus Eure Schneeschuhwanderung starten, mit den Skiern abfahren, rodeln oder einfach nur die Sonne in einem Liegestuhl genießen.

Hotels in Vorarlberg

5256 Hotels
from 69
Destination CTA

Romantischer Wellnessurlaub im Winter in der Steiermark

Die Steiermark ist vor allem als Wellnessregion Österreichs bekannt. Ganze neun Thermen haben sich Eurem Wohlbefinden und der Regeneration verschrieben. Die Steiermark hat wirklich alles zu bieten: Badekurorte, Heilklimatische Kurorte und Luftkurorte. Glaubt mir, nach einem Urlaub im Thermen- und Vulkanland Österreichs, das auch als „Grünes Herz“ bezeichnet wird, fühlt Ihr Euch wie neu geboren!

Wellnessurlaub in der Parktherme Bad Radkersburg

Stell Dir vor, der Duft von Apfel, Traube, Kürbis und Holunder steigt Dir in die Nase. Ihr sitzt in einer warmen Sauna und freut Euch bereits auf eine wohltuende Massage im Nachgang. Das ist Urlaub in Bad Radkersburg. Die gleichnamige Therme ist Österreichs mehrfach ausgezeichnete Therme des Jahres und bläst den Alltagsstress bereits beim Betreten der Wellnessoase vollkommen weg. Anstatt To-Do-Listen und Termine warten auf Euch Kräuterpackungen, Saunaaufgüsse, Bäder und heilsame Massagen – lasst Euch von den steirischen Wohlfühlexperten verwöhnen und bewundert dabei die umliegende Winterlandschaft.

Mein Tipp: Das 36 Grad warme Quellbecken, gefüllt mit dem einzigartigen Thermalwasser ist höchst mineralstoffreich und tut unglaublich gut!

Hotels in Steiermark

8103 Hotels
from 28
Destination CTA