Deutschland

Die magische Weihnachtszeit in Dresden Elbland erleben

Wenn Ihr die Schönheit der Weihnachtszeit in Deutschland genießen wollt, ist die Region Dresden Elbland ein echter Geheimtipp.

Die Region im Osten der Bundesrepublik erstreckt sich von Pirna über Dresden bis Torgau und hat gerade zur Weihnachtszeit viel zu bieten. Nicht nur die sächsische Landeshauptstadt mit ihren lieblichen Elbauen ist einen vorweihnachtlichen Besuch wert, sondern auch Orte wie die berühmte Porzellanstadt Meißen oder das historische Radebeul gelten als lohnenswerte Ausflugsziele. Das Umland lockt mit traditionellen Weingütern und festlichen Veranstaltungen, die gerade in der Vorweihnachtszeit – und mit etwas Glück mit Schnee gepudert – eine besondere Magie versprühen. Es erwarten Euch sogar Ausstellungen zum Thema Weihnachten und spannende Winter-Events.

Für eine kleine Stärkung zwischendurch können wir Euch das Christstollen-Original mit dem goldenen Siegel wärmstens empfehlen. Und wo wir schon bei Originalen sind, wusstet Ihr, dass der Dresdener Striezelmarkt der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands ist? Aber auch die anderen Weihnachtsmärkte in Dresden Elbland bieten kulinarische Köstlichkeiten und natürlich traditionelles Kunsthandwerk. Trotz der Vielzahl ist jeder Markt etwas Besonderes – was die Wahl nicht unbedingt einfacher macht.

Wir haben deshalb für Euch ein paar Highlights herausgesucht, die Euren Besuch in Dresden Elbland zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

1. So feiert Dresden Elbland Weihnachten

Die Weihnachtszeit wird in Dresden Elbland traditionell großgeschrieben und in allen Lebensbereichen ausgiebig zelebriert. Und wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel schweben, legt sich eine zauberhaft weihnachtliche Stimmung über Stadt und Land.

Winter der offenen Weingüter

Besonders für die Region ist der „Winter der offenen Weingüter“ auf der 55 Kilometer langen Sächsischen Weinstraße. Im nordöstlichsten Weinanbaugebiet Europas finden sich zahlreiche Weingüter in teils prunkvollen Schlössern, die zu warmem Glühwein, winterlichen Weinproben und festlichen Veranstaltungen einladen. Lasst Euch in einzigartiger Atmosphäre bei Livemusik fürstlich bewirten und findet nebenbei an den Händlerständen noch ein passendes Weihnachtsgeschenk für Eure Lieben daheim.

Weihnachtsausstellungen und Winter-Events

Dass die Region sich ganz der Weihnachtszeit verschrieben hat, macht sich auch am Kulturprogramm rund um da s Thema bemerkbar. So könnt Ihr beispielsweise in Meißen die traditionelle Weihnachtsausstellung in der Franziskanerklosterkirche bewundern. Im Barockschloss Moritzburg findet alljährlich eine Ausstellung zum Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ statt, der 1973 am Ausstellungsort gedreht wurde. Es gibt sogar einen Weihnachts-Circus, der auf dem Volksfestplatz Ostragehege stattfindet. Und die Wintersportfans unter Euch können noch bis mindestens 2022 einmal in der Wintersaison miterleben, wie beim spektakulären FIS Skilanglauf Weltcup Dresden mitten in der Stadt am Dresdner Königsufer Langläufer aus der ganzen Welt ihr Bestes geben.

Hotels & Ferienunterkünfte - Dresden

2834 Hotels
Zu den Angeboten

2. Leckere Weihnachtsspezialitäten in Dresden Elbland

Was wäre Weihnachten ohne süße, herrlich duftende Versuchungen? Einmal im Jahr darf man sich schließlich guten Gewissens das ein oder andere Weihnachtsgebäck gönnen. Und in Dresden Elbland wartet neben duftendem Glühwein und würzigem Pfefferkuchen eine weltweit bekannte Köstlichkeit auf Euch, die Ihr unbedingt probieren solltet.

Dresdner Christstollen

Das berühmte Gebäck besteht hauptsächlich aus Rosinen, Milch, Mehl und Hefe und darf einzig in Dresden und Umgebung hergestellt werden. Ob es sich um das geprüfte Original handelt, könnt Ihr ganz einfach am goldenen Qualitäts- und EU-Siegel erkennen. Die genauen Zutaten sind streng geheim, doch jeder Christstollen ist ohnehin ein Unikat und die individuelle Rezeptur wird in jeder Bäckerei von Generation zu Generation weitergegeben. Ganze 110 Bäckereien und Konditoreien produzieren das puderzuckerbestäubte Gebäck, das man üblicherweise mit einem warmen Kaffee oder einem guten Glas Wein genießt.

Im Jahr 1474 war der Stollen noch Fastenspeise – also weder besonders lecker noch süß. Kurfürst Ernst von Sachsen und seinem Buder Albrecht ist es zu verdanken, dass sich das geändert hat. Sie baten den Papst Innozenz VIII. darum, gehaltvollere Zutaten hinzufügen zu dürfen. Der willigte 1491 mit dem „Butterbrief“ ein. Heute findet dem Christstollen zu Ehren sogar ein Fest statt: Am Samstag vor dem 2. Advent wird der weihnachtliche Stollen vom jährlich gekürten „Stollenmädchen“ zur Eröffnung feierlich angeschnitten. Das Spektakel auf dem Dresdner Stollenfest auf dem Striezelmarkt samt historischem Umzug solltet Ihr unbedingt einmal miterlebt haben.

Hotels & Ferienunterkünfte - Dresden

2834 Hotels
Zu den Angeboten

3. Weihnachtsmärkte im winterlichen Dresden Elbland

In der kalten Jahreszeit lässt man sich gerne von den bunt funkelnden Weihnachtsmärkten anlocken und Dresden Elbland bietet eine ganze Menge davon. Nicht nur das, hier nahm sogar alles seinen Anfang.

Hotels & Ferienunterkünfte - Dresden

2834 Hotels
Zu den Angeboten

Dresden Marketing GmbH

Das alles ist Dresden: Frauenkirche und Alte Meister, Blaues Wunder und Grünes Gewölbe, malerische Elbhänge und belebte Gründerzeitviertel, Sächsische Staatskapelle und Internationales Dixieland-Festival, barocke Altstadt und moderne City, Gartenstadt und Kulturmetropole, Elbflorenz und sächsische Landeshauptstadt. Die Stadt begeistert als Gesamtkunstwerk und bietet faszinierende Bauwerke, Kunstschätze, eine beeindruckende Museenlandschaft sowie Klangkörper, die Weltruhm genießen. Entdecken Sie den einzigartigen Charme von Elbflorenz!
Besuche unsere Webseite