Deutschland

Zum Wohl: Weinhotels und Tipps, um den Wein am Main zu erleben

Monika von TravelWorldOnline hat für Euch die schönsten Hotels und Reisetipps entlang der Mainschleife zusammengestellt. Erkundet die Weinregion bei einem herrlichen Roadtrip durch die urigen Städtchen und idyllischen Weinberge.

Die Sonne scheint vom blauen Himmel über dem Maintal. Steil ragen die Hänge über der Volkacher Mainschleife auf. Winzer sind im Frühjahr unterwegs, um ihre Reben zu schneiden. In den Steillagen über dem Main ist die Arbeit schwer. Mühsam arbeiten sich die Weinbauern den Berg hinauf durch ihre Weinfelder. An jedem Rebstock entfernen sie überschüssige Triebe. Noch wachsen keine Trauben an den Weinstöcken. Doch die Arbeit, die die Winzer im Frühjahr erledigen, entscheidet mit über die Qualität des Weins, die sie bei der Ernte erzielen wollen.

An der Mainschleife wachsen die Premiumweine des Fränkischen Weinlands. Wollt Ihr mehr von dieser Region und ihren Weinen erfahren? Dann nehmt Euch mehrere Tage Zeit für eine gemütliche Weinreise entlang des Mains. Freut Euch auf Heckenwirtschaften, Weinproben, Vinotheken und Weinhotels. Dort könnt Ihr Wissenswertes über Weine erfahren, die an den Steilhängen über dem Main wachsen. Probiert selbst, wie gut fränkische Weine sind.

1. Etappe: Weinhotel in Schweinfurt

1/4

Wir beginnen unsere Reise in Schweinfurt, obwohl die Stadt nur ans Weinland grenzt und in direkter Umgebung keine Weine wachsen. Trotzdem eignet sich der Ort perfekt als Einstieg in eine Weinreise an den Main.

Im Mercure Hotel Schweinfurt Maininsel kann der Gast nicht nur in modern eingerichteten Zimmern übernachten. Wer die passenden Zimmer bucht, hat von diesen die Aussicht auf die Altstadt von Schweinfurt und den Main.

In der Sauna und im Fitness-Studio kann man sich von der Anreise erholen. Die Lage auf der Maininsel lädt ein zu einem Spaziergang im Grünen. Wer sich die Stadt anschauen will, ist in diesem Hotel ebenfalls richtig. Es sind nur fünf Minuten zu Fuß ins Stadtzentrum. Wer sich für Kultur interessiert, für den sind das Georg Schäfer Museum und das Theater ganz in der Nähe.

Am nächsten Morgen beginnen wir unseren Tag mit einem Frühstück am gut bestückten Frühstücksbuffet des Mercure Hotels in Schweinfurt. Danach machen wir uns auf den Weg an den Main.

Highlights des Weinhotels

Der Weinfreund wird sich im Mercure Hotel Schweinfurt Maininsel wohlfühlen. Denn zum Abendessen im Restaurant kann er ausgewählte Weine aus der Mercure Weinlese genießen. Die Weinkarte der Mercure Hotels bietet Weine aus deutschen Weinbaugebieten. Diese wählten 100 Weinexperten bei einer Blindverkostung in Berlin aus. Beworben hatten sich 220 Winzer mit 594 Weinen. Auch fränkische Weine sind auf der Weinkarte der Mercure Hotels gelandet. Die perfekte Einstimmung für die Weinreise der nächsten Tage.

Mercure Hotel Schweinfurt Maininsel

8.4 Sehr gut (1632 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 8.9 / 10
Hotel CTA

2. Etappe: Weinhotel in Volkach an der Mainschleife

1/4

Nächstes Ziel unserer ersten Etappe ist Volkach an der Mainschleife. Hier könnt Ihr in einem Hotel übernachten, das Euch ein besonderes Weinerlebnis bietet.

Urgemütlich und ganz traditionell ist das Romantik Hotel Zur Schwane im Stadtzentrum. Ein besonderes Weinerlebnis garantiert der Besitzer, der gleichzeitig ein renommiertes Weingut führt. Hauseigene Weine ergänzen die fränkischen Spezialitäten aus der Küche.

Im Innenhof könnt Ihr unter Weinreben im Sommer ein Glas fränkischen Silvaner von den Steillagen der Weinberge genießen. Das Restaurant mit seinen Bleiglasfenstern, den Holzpaneelen an der Decke und der dunklen Holzverkleidung an den Wänden schafft ein gemütliches Ambiente. Sehenswert ist der Weinkeller mit seinen Rotweinfässern und den geschnitzten Barriquefässern.

Bereits seit mehr als 600 Jahren bewirtet das Gasthaus seine Besucher. In manchen Zimmern des Hotels könnt Ihr das noch erleben. Einige davon sind mit antikem Bauernmobiliar und getäfelten Holzdecken eingerichtet. Es gibt jedoch auch modern eingerichtete Zimmer.

Highlights und Tipps

Reserviert Euch ein Zimmer zum Hinterhof. Dort könnt Ihr auch bei geöffnetem Fenster ruhig schlafen. Da das Hotel mitten im Ort an der Fußgängerzone liegt, kann es in den vorderen Zimmern auch nachts etwas lauter sein.

Empfehlenswert ist außerdem das Frühstück. Frisches Obst, Weißwürste, Eier, Croissants und selbstgebackenes Brot sorgen für einen perfekten Beginn eines neuen Tages.

Wenn Ihr länger in Volkach bleibt, dann nehmt Euch die Zeit und wandert durch die hauseigenen Weinberge an den Südhängen der Mainschleife.

Romantik Hotel Zur Schwane

8.0 Sehr gut (260 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 8.9 / 10
Hotel CTA

Weingüter und Vinotheken an der Mainschleife

Zu einer Weinreise gehört der Besuch von Weingütern und Vinotheken. An der Volkacher Mainschleife gibt’s dafür gute Möglichkeiten:

Schloss Hallburg und die Hallburg Vinothek im Jägerhaus
Nur zwei Kilometer von Volkach entfernt liegt Schloss Hallburg. Die Weine aus dem Schlossberg könnt Ihr in der Vinothek im Jägerhaus verkosten.

Vinothek Divino in Nordheim
In der Vinothek Divino in Nordheim reifen im Weinkeller Weine in modernen Stahltanks und neuen Barrique-Fässern. Schaut auch mal zu Veranstaltungen vorbei. Von klassischen Konzerten über feurigen Flamenco bis hin zu Kabarett gibt’s hier alles.

Winzerkeller in Sommerach
Der Winzerkeller in Sommerach präsentiert Weine von 90 Winzerfamilien. Hier könnt Ihr an einem Weinbummel teilnehmen, in der Weinschule mehr über fränkischen Wein lernen oder an Kochkursen teilnehmen.

3. Etappe: Wein erleben in Sommerach

1/4

Sommerach ist einer der schönsten Orte an der Mainschleife mit altem Ortszentrum. Direkt am Dorfbrunnen liegt der Gasthof Zum Weißen Lamm. Der Wirt baut seine Weine im eigenen Weingut an. Daher eignet sich der Gasthof perfekt für eine Übernachtung auf einer Weinreise durchs Maintal

Im Sommer könnt Ihr auf den Sonnentischen am Dorfbrunnen gemütlich ein Glas Wein und genießt ein fränkisches Schäufele. Wenn’s draußen kälter wird, wärmt der Kachelofen in der Gaststube. Schaut auch mal ins Nebenzimmer mit seinem beeindruckenden Kreuzgewölbe.

Die Zimmer hat der Wirt liebevoll benannt. So könnt Ihr im Kämmerle, im Kleines Glück, in der Seerose oder im Kirchturmblick übernachten.

Beim Frühstück serviert man Euch selbstgemachte Marmelade, Wurst und Käse aus der Region, frische Orangen zum Selberpressen, eine Müsliauswahl und Obst und Gemüse.

.

Tipp

Reserviert Euch ein Komfortzimmer im Weißen Lamm. Mit einer Zimmergröße zwischen 29 und 43 Quadratmetern bieten diese viel Raum, um sich auch bei einem längeren Aufenthalt wohlzufühlen. Die Bäder sind ebenfalls großzügig bemessen.

Zum Weißen Lamm

8.8 Hervorragend (655 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 9.1 / 10
Hotel CTA

4. Etappe: Die Weinregion per Rad oder Pferdekutsche entdecken

1/4

Erkundet heute die Weinberge näher. Im nahe gelegenen Nordheim könnt Ihr Euch ein Rad ausleihen und durch die Weinberge fahren. Noch schöner ist es, mit der Pferdekutsche durch die Weinberge zu fahren.

Zur Übernachtung empfehle ich das modern-fränkische Boutique-Hotel Vinotel Augustin. Sieben Themenzimmer sind ganz unterschiedlich gestaltet. Ihr übernachtet in den Zimmern Afrika, Space, Hütte, Finca, Popart, Loft, Zen, Orient und Tropen. Genauso unterschiedlich, wie sich die Namen der Zimmer anhören, sind diese auch.

Im hauseigenen Weingut, was nur wenige Schritte vom Hotel entfernt liegt, könnt Ihr eine Weinverkostung mit sieben Weinen machen. Das Vinotel Augustin serviert Frühstück im Haus mit frischem zubereiteten Spiegeleiern, gutem Brot und Obstsalat.

Die freundlichen Gastgeber geben gerne Tipps, wo man in Sulzfeld zu Abend essen kann. Das geht zum Beispiel im Gasthaus zum Stern oder im Gasthaus zum Goldenen Löwen, die beide im Ort liegen.

Tipp

Macht eine Radtour durch die Weinfelder der Umgebung. Räder könnt Ihr in Kitzingen mieten oder sie zum Hotel gegen einen kleinen Aufpreis liefern lassen. Oder Ihr macht eine Dorfführung durchs mittelalterlich-historische Sulzfeld.

Vinotel Augustin

Top rated
9.0 Hervorragend (286 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 9.3 / 10
Hotel CTA

Weinhotel in der ältesten Gaststätte Bayerns nahe Sulzfeld

1/4

Das Hotel Löwen in Marktbreit ist eine der ältesten Gaststätten Bayerns und steht unter Denkmalschutz. Hier könnt Ihr in gemütlich eingerichteten Komfort-Zimmern mit Stuckdecken oder in Klassik-Zimmern übernachten, die bequeme Betten aufweisen.

Besonders empfehlenswert ist die zum Hotel gehörige Gaststätte. Die urgemütliche Gaststube schafft ein tolles Ambiente für Genießer. Dort serviert der Wirt typisch fränkische Speisen. Wein darf dabei natürlich nicht fehlen. Hier legt man Wert auf regionale Produkte. Fleisch und Wurst stammen aus der örtlichen Metzgerei, Salate und Gemüse kommt aus Segnitz, Reh kauft der Koch im Steigerwald ein und die Karpfen kommen aus dem nahegelegenen Volkach.

Auf der Speisekarte stehen so köstliche Spezialitäten aus Franken wie: Fränkischer Sauerbraten mit rohen Kartoffelklößen und gemischtem Salat, Schäufele mit Kartoffelklößen und Salat, “Blaue Zipfel” im Wurzelsud mit Brot und Zwetschgenschnaps oder Rinderroulade mit Apfelrotkohl und Klößen.

Auch das Frühstück kann sich sehen lassen. Am Frühstücksbuffet gibt’s eine frische Bio-Brötchen-Auswahl. Die Wurstauswahl stammt von Gernerts Hofladen in der direkten Nachbarschaft. Dazu serviert man Eierspeisen, Käse, fränkische Marmeladen, Fairtrade Kaffee und Bio-Tees. Klingt lecker, oder?

Tipp

Reserviert eine Übernachtung im prachtvollen Fürstenzimmer. Dieses stand früher nur den Fürsten von Schwarzenberg zur Verfügung. Mit seiner beeindruckenden Stuckdecke und dem Wandgobelin fühlt Ihr Euch eher, als ob Ihr in einem Schloss übernachtet.

Löwen Hotel

8.0 Sehr gut (444 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 8.7 / 10
Hotel CTA

Das Fränkische Weinland zwischen Marktbreit und Kitzingen entdecken

Einen erlebnisreichen Tag kannst Du Dir zwischen Marktbreit und Sulzfeld / Kitzingen mit einer Tour gestalten, die Du zu Fuß oder mit dem Ausflugsboot auf dem Main erlebst. Mein Vorschlag:

Wandere einen Teil der Strecke zwischen Kitzingen und Marktbreit durchs Fränkische Weinland.
Fahre anschließend mit dem Boot (oder dem Zug) zurück nach Marktbreit.
Von dort könnt Ihr am Abend noch fünf Kilometer weiter fahren nach Frickenhausen für Eure nächste Übernachtung.

5. Etappe: Winzerhotel mit fantastischem Frühstück

1/4

Im Weingut und Hotel Meintzinger in Frickenhausen merkst Du sofort, dass hier Gastgeber mit viel Liebe für Wein und einem Gespür für ihre Gäste am Werk sind. Das Hotel macht mit seiner Fassade aus grob behauenen Steinen bereits von außen einen imposanten Eindruck. Im Inneren setzt sich dieses Überraschungsmoment fort. Mit viel Sinn für Details ist das Hotel eingerichtet. Überall spürt man die Nähe des Weins.

Ein Teil des Hotels befindet sich in der alten Sommerresidenz der Würzburger Fürstbischöfe. Dieses historische Ambiente spürt man im Haus.

Das Frühstück ist eines der Highlights dieses Hotels. Besonders überzeugen der Rosinenstuten oder der Mohnzopf, die frisch aus dem Ofen serviert werden. Zur Auswahl gehören außerdem gefüllte Pepperoni-Spezialitäten und Oliven Antipasti. Eiervariation und eine große Fischplatte, guter Kaffee und ein umfangreiches Tee-Angebot machen das Frühstück zum perfekten Einstieg in den Tag.

Tipp

Reserviert Euch ein Zimmer, das nicht an der Seite der Pfarrkirche liegt. Die Kirchenuhr schlägt die ganze Nacht über. Einen ruhigeren Schlaf habt Ihr, wenn Ihr ein Zimmer zu anderen Seite hin bucht.

Meintzinger

9.0 Hervorragend (567 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 9.4 / 10
Hotel CTA

Die mittelalterliche Stadt Ochsenfurt

Einen Bummel durch die Altstadt und entlang der fast vollständig erhaltenen Stadtmauer zeigt Euch den Charme dieser Stadt.

Stadtbummel durch die Weinstadt Würzburg

Würzburg lässt sich gut auf den Spuren des Weins erkunden. Neben der Residenz befindet sich der Staatliche Hofkeller. Im Bürgerspital wird noch heute wie im Mittelalter Wein ausgeschenkt. Einen Besuch wert ist außerdem das Juliusspital, in deren Weinbergen einige der besten Weine Franken produziert werden.

6. Etappe: Schlosshotel in den Weinreben Würzburgs

1/4

Das Schlosshotel Steinburg in Würzburg liegt auf einem Hügel oberhalb des Mains. Es ist umgeben von Weinreben. Von seiner Terrasse öffnet sich der Blick auf die Marienfeste, die Stadt Würzburg und den Main. Hier könnt Ihr bei einem köstlichen Gourmet-Abendessen mit hervorragenden Weinen die Aussicht genießen und Eure Reise durch die Weinregion Frankens noch einmal Revue passieren lassen. Im Restaurant merkt man, warum die hohen Preise, die für die Übernachtung verlangt werden, gerechtfertigt sind: der Service beim Abendessen ist hervorragend. Gutes Personal will bezahlt werden.

Das Schlosshotel Steinburg bietet unterschiedliche Zimmer an. Im Haupthaus, dem Schloss, befinden sich Zimmer, die mit Stilmöbeln eingerichtet sind. Da es sich bei diesem Gebäude um ein Haus unter Denkmalschutz handelt, gibt es darin keinen Aufzug. Auch Klimaanlagen fehlen in den Räumen des Schlossteils.

Ganz anders ist der moderne Neubau nebenan. Dieser wird auch für Tagungen genutzt. Darin befinden sich hochmoderne Hotelzimmer, die jeglichen Komfort bieten, die ein Luxushotel bieten soll. Wir haben dort einen traumhaft schönen Aufenthalt genossen und können dieses Hotel daher aus persönlicher Überzeugung weiter empfehlen.

Tipp

Die Zimmer, die direkt auf den Main und die Stadt blicken, liegen oberhalb der stark befahrenen Straße, die am Fluss entlang führt. Wollt Ihr ein ruhigeres Zimmer, verlangt bei der Reservierung ein Zimmer mit Ausblick in Richtung Dürrbachtal. Diese sind wesentlich ruhiger.

Schlosshotel Steinburg

Würzburg, 1.8 km to Dom St Kilian
8.1 Sehr gut (770 reviews)
Hervorragend Sauberkeit 8.7 / 10
Hotel CTA

Wenn Ihr noch mehr von Monikas und Petars Reisen lesen möchtet, besucht den Blog TavelWorldOnline.