EuropaUrlaub mit HundStrandhotels

Kroatien mit Hund: Urlaub auf vier Pfoten am Adriatischen Meer

By , 22. Oktober 2018

Angelika von WIEDERUNTERWEGS ist ein echter Experte, was Urlaub mit Hund in Kroatien angeht. Hier gibt sie Euch wertvolle Insider-Tipps und empfiehlt Hotels in Kroatien, die Hunde erlauben.

Als eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen und Österreicher ist Kroatien im Sommer für einen Badeurlaub nicht mehr wegzudenken. Natürlich will man da auch den Familien-Vierbeiner während des Urlaubs in den Genuss des glasklaren Wassers an den kroatischen Stränden des Festlandes und der zahlreichen Inseln kommen lassen.

Immer mehr Hotels in Kroatien tragen diesem Trend bereits Rechnung, erlauben Hunde im Zimmer und geben Informationen über Gassirouten und nahe Strandabschnitte, die Hunde erlauben. In der Mittagshitze sollten die Vierbeiner aber ohnehin – so wie die Einheimischen es auch tun – eine ausgedehnte Siesta einlegen und erst ab etwa 16 Uhr wieder an den Strand mitgenommen werden. Und auch frühmorgens eignen sich die meisten Strände für einen Strandlauf mit Hund, wenn es sich nicht gerade um mondäne Promenaden wie in Opatija oder Rovinj handelt.

Urlaub mit Hund in Kroatien: Hundefreundliche Hotels

Wer nach einem hundefreundlichen Hotel in Kroatien sucht, der wird am ehesten in einfachen Pensionen oder Appartementhäusern in einer Ferienwohnung fündig werden. Aber auch die großen Ketten, die Vier-Sterne-Häuser und Luxushotels erlauben immer öfter das Mitnehmen der Hunde aufs Zimmer. Hier können sich die Leistungen und auch die Kosten pro Hund pro Nacht allerdings sehr stark unterscheiden.

„Hunde erlaubt“ bedeutet nicht immer „Hunde willkommen“ und auch bei den Leistungen für die urlaubenden Vierbeiner seitens der Hotels gibt es große Unterschiede. Zusatzleistungen wie etwa extra Leckerli, Decken oder Hundekörbe am Zimmer sind in den Standardhotels in Kroatien weitgehend unbekannt. Hier gilt meistens nur „Hunde erlaubt”. Hotels, die tatsächlich mit „Urlaub mit Hund” in Kroatien werben, sind hingegen dünn gesät. Auf Nachfrage erhält man allerdings in den höheren Preiskategorien hier etwa Näpfe oder ein Hundebett ins Zimmer.

Strandurlaub mit Hund: Tipps für Kroatien

Die meisten Meereszugänge in Kroatien sind entweder betoniert und befestigt oder aber aus Kiesel oder Steinen. Das hat für Hundebesitzer einen großen Vorteil: Man erspart sich nach dem Strandtag das lästige Putzen des Fells, denn schließlich will die Fellnase sich nach dem Bad im Salzwasser ordentlich im Sand wälzen. Kiloweise Sand hat auf so einem Hund Platz, alle Hundebesitzer können ein Lied davon singen. Wir schätzen deshalb die kroatischen Kieselstrände sehr und auch unser schwarzer Vierbeiner, der an sich kein Freund der Hitze ist, gönnt sich schon mal ein Bad im glasklaren Wasser, wenn ihm ein Frisbee vorausfliegt.

Urlaub mit Hund in Kroatien

So sind Hundeduschen und Hundestrände in Kroatien ein begehrtes Gut und die Touristiker haben in Kroatien begonnen, dem Trend „Urlaub mit dem Hund“ nachzugeben. Klar – an den großen, belebten Stadtstränden bei Dubrovnik oder Split sind Hunde nicht erlaubt, das wäre aber auch viel zu stressig für Hund und Mensch. Denn diese Strände sind meist von Mai bis September gut gefüllt, um nicht zu sagen überlaufen, und solche Menschenansammlungen auf kleinem Raum bei der großen Hitze sind für die Vierbeiner ohnehin keine Freude.

Doch außerhalb der Ballungszentren und der beliebtesten Familienstrände findet man mittlerweile immer öfter die Schilder mit dem Hinweis „Hunde erlaubt“. Meistens sind dies dann kurze Abschnitte mit Fels oder Kiesel, bei denen man gut daran tut, als Hundebesitzer ordentliche Strandschuhe zu tragen. Aber zwischen den großen Steinen finden sich immer wieder kleine Kiesel-Buchten mit flachem Zugang, die zum Ballspielen oder Frisbee-Werfen wie gemacht sind für die erhitzten Hundegemüter.

Urlaub mit Hund in Kroatien

Labrador-Mix Coffee gönnt sich eine wohltuende Kiesel-Massage

Und natürlich kommen auch die Kroaten um die echten „Hundestrände“ nicht herum. Längst hat es sich unter den Urlaubern herumgesprochen, wo es ausgewiesene, große Hundestrände gibt, die mit Liegen für die menschlichen Begleiter, Sonnenschirm und Wassernapf ausgestattet sind. Hundeduschen in verschiedenen Höhen sind hier genauso ein Muss wie ein Schlauch mit kaltem Wasser und einem Sichtschutz zwischen den Liegeplätzen, damit die Vierbeiner nicht unnötig in Rage geraten. Am Strand selbst ist dann aber meistens tierische Begeisterung angesagt: Wo die Hunde nach Herzenslust plantschen, laufen und schwimmen dürfen, sind auch Herrchen und Frauchen entspannt dabei.

Wo es diese „exklusiven Hundestrände“ aber noch nicht gibt, dort reichen auch die besagten, kleinen Abschnitte, an denen Hunde erlaubt sind. Und überhaupt: Wer nicht in der Hochsaison reist, ist ohnehin fein raus. Wenn Ihr Euch einen einsamen Platz im Pinienwald sucht und dabei Euren Vierbeiner mit dabei habt – weit entfernt vom nächsten Badenden – dann habt Ihr überhaupt keine Probleme, geeignete Strandzugänge für den Hund zu finden. Dazu benötigt man aber – gerade in der Hauptsaison – ein wenig Zeit.

Urlaub mit Hund in Kroatien: Istrien, das Festland, die Inseln und die Kvarner Bucht

In Istrien etwa hat man sich in vielen Ferienorten bereits auf die Bedürfnisse der urlaubenden Hundebesitzer eingestellt: Die Hundestrände bei Lanterna und Koversada sind bekannt.  Auch in der Nähe von kleinen Häfen oder Boot-Slips fanden wir schon oft die Möglichkeit, den spielewütigen Hund ins Wasser zu lassen, ohne erst groß um Erlaubnis zu fragen.

Urlaub mit Hund in Kroatien

Wer „Hundestrand“ sagt, muss mittlerweile in Kroatien auch „Crikvenica“ sagen: Ein gut ausgestatteter Strandabschnitt südlich von Rijeka mit dem Namen „Monty´s dog and beach bar“, wo es sogar für badende Hunde eine Bar gibt, ist mittlerweilen ein beliebter Hotspot für Vierbeiner und ihre Begleiter. Der Hundestrand wurde 2013 zum besten Hundestrand der Adria gewählt.

In der Kvarner Region gibt es Hundestrände bereits in Njivice auf Krk, auf Mali Losinj, in Opatija, bei Senj und Rijeka. Die 12 Kilometer lange Promenade in Opatja ist übrigens ein wunderschön ausgedehnter Spaziergang für Vierbeiner und bietet auch in regelmäßigen Abständen Tütenspender. Südlicher in Dalmatien badet es sich gut als Hund bei Mlini, auf Brac in Bol oder nahe Split auf kleinen offiziellen Hundeabschnitten.


Hundefreundliche Hotels in Kroatien: Hier dürfen die Vierbeiner mit der Familie urlauben

Luxushotel mit Strandzugang und Golfplatz in Istrien

Kempinski Hotel Adriatic Istrien | Savudrija

In dem luxuriösen Fünf-Sterne-Strandresort mit dem wunderschönen Strandzugang bei Savudrija sind Hunde äußerst gerne gesehene Gäste. Ein Hundekorb wartet im Zimmer und der Concierge organisiert bei Bedarf sogar einen Hundesitter. In unmittelbarer Nähe und sogar gleich gegenüber des Hotels gibt es reichlich Möglichkeiten zum Gassigehen mit Hund.

Sogar am Golfplatz sind Hunde erlaubt, diese müssen aber zuvor mit angemeldet werden. Vom Restaurant Dijana aus hat man einen umwerfenden Blick auf das Meer, der hoteleigene Strand befindet sich gleich darunter. Bekannt sind die Hotelrestaurants für ihre innovative Küche. An klaren Tagen kann man von der traumhaften Terrasse gar bis nach Italien sehen. Der luxuriöse Spa-Bereich rundet das Angebot des Luxushauses, das auch exklusive Luxus-Suiten mit Meer- oder Golfplatzblick bietet, ab. Ein Haustier kostet in der Nebensaison 30 € pro Tag, in der Hochsaison ( 15.6.-15.9.2018) 60 € pro Tag.

zum Angebot

Resort für Urlaub mit Hund nahe Zadar

Zaton Holiday Resort | Zaton-Nin

Das riesige Resort in der Nähe von Zadar mit Appartements, Mobilheimen und Campingplatz mit Glamping-Unterkünften ist direkt am Strand gelegen und bietet mehrere Möglichkeiten, mit Hund zu urlauben. Ein völlig neues Appartementhaus wurde 2018 hinzugefügt und auch in den Glamping Unterkünften sind Hunde erlaubt.  Beim Campingplatz gibt es einen Hundestrand mit Hundeduschen. Auch ein Ausflug zum Flussbaden und Wandern in den nahen Nationalpark Paklenica bietet sich für unternehmungslustige Hundebesitzer und ihre Vierbeiner an.

Die Appartements sind auch optimal für Familien ausgestattet, verfügen über Gartenmöbel und eine umfangreiche Küchenausstattung für Selbstversorger. Und wer es mal mit Glamping versuchen möchte, den erwarten Holzhäuser im Safari Lodge Stil, die ebenfalls über eine Küche verfügen. Das ganze Resort bietet zudem noch mehrere Pools für Jung und Alt, eine Poolbar und ein Amphitheater für Entertainment für die ganze Familie.

zum Angebot

Hundefreundliches Hotel mit vielen Extras in Rabac

Optimal gelegen für Mensch und Hund ist das Sanfior Hotel & Casa der Valamar Kette bei Rabac. Das große Resort liegt am Strand und im Pinienwald, der zu Hundespaziergängen einlädt. Beim Check-In gibt es eine gesonderte Hundeinformation mit Gassirouten und Kontaktdaten für etwaige Tierarztbesuche. Näpfe warten in der Lobby und im Zimmer, ebenso gibt es am Zimmer einen Hundekorb, Gassisackerln und eine Tagesdecke. Leinen und Hundespielzeug gibt es zusätzlich an der Rezeption auszuleihen.

Wer mit nassen Pfoten heimkommt, darf eigene Hundehandtücher benutzen. Pro Tag wird für den Aufenthalt des Haustiers 20 € verrechnet. Das Hotel selbst bietet sich für Romantikaufenhalte besonders an und hat einen traumhaften Blick auf die Rabac Bucht. Auf der Sonnenterrasse genießt man das Frühstück oder das Buffet, die umliegenden Pinienwälder duften dazu, während das Wellness-Center und die Pools bereits warten. Auch Radfahrer sind hier gerne gesehen und dürfen ein umfangreiches Service-Angebot für ihre Zweiräder erwarten. Das Stadtzentrum ist etwa einen Kilometer entfernt.

zum Angebot

Hundehotel für Romantiker auf der beliebten Halbinsel Krk

In dem Romantikhotel auf Krk spricht nichts dagegen, die Romantik auch mit Hund zu genießen. Pro Tag kostet der Hund im Koralj 20 €. Der Strand ist auf einer kleinen Halbinsel, der Insel Krk, mit vielen Pinien gelegen und eignet sich für Gassiwalks. Gerade auf Krk gibt es bereits reichliche Hundestrände, sodass es sich auch lohnt, einen kleinen Badeausflug zu einem offiziellen Hundestrand einzuplanen.

Der Hundestrand Krk-Strand war der erste Hundestrand auf Krk und befindet sich östlich des Strandes Drazica. Da Krk über eine Brücke erreichbar ist, hat man Inselfeeling, ohne auf eine Fähre angewiesen zu sein. Das Drei-Sterne-Haus ist nur wenige Gehminuten vom Zentrum von Krk Stadt entfernt, ein Tandem steht zum Ausprobieren zur Verfügung – wäre das nicht mal was? Unterhalb des Hotels befindet sich eine Bucht, die mit Kiefern beschattet ist, oder aber Ihr wählt die Pool-Landschaft zum Chillen. Das Hotel ist ein Bike-Hotel, da Krk über sehr viele, gut ausgeschilderte Radwege verfügt.

zum Angebot

Hundefreundliches Hotel mit Hundestrand in der Nähe

Das mehrfach ausgezeichnete Hotel Lone bei Rovinj, das zur Maistra Kette gehört, ist architektonisch hochinteressant und wirkt wie ein Museum für zeitgenössische Kunst. In diesem Design-Hotel sind auch Hunde als Gäste wirklich gerne gesehen, pro Tag kostet der mitreisende Vierbeine 30 €. Bei Ankunft gibt es ein Welcome Package für den Vierbeiner und zahlreiche Informationen, wo in der nahen Umgebung es sich lohnt, mit Hund zu spazieren und zu schwimmen.

Im Zimmer warten Näpfe und Hundetüten für den Vierbeiner und der nächste Hundestrand befindet sich etwa in fünf bis zehn Minuten Gehentfernung. Wer eines der interessanten Design-Zimmer gebucht hat, kann auch eine Außenpoolanlage nutzen, die in einem großen Grünareal liegt. Im Gebäude befinden sich außerdem eine Sushi-Bar und ein Nachtclub. Wer es ganz besonders exklusiv mag, bucht ein Zimmer mit Pool auf der eigenen Terrasse und Aussicht aufs Meer. Im Hotel befinden sich mehrere Restaurants, eines davon ist mitten im Grünen gelegen.

zum Angebot

Hundefreundliches Familienhotel auf der Insel Cres

Kimen | Cres

Nur einige Minuten von Cres Stadt selbst entfernt liegt das legere Familienhotel Kimen, das Hunde im Haupthaus und in der Villa Kimen erlaubt. Direkt am Strand und in einem Pinienhain gelegen, eignet es sich gut für einen Urlaub mit Kindern und Hund. Sowohl an der Promenade auch als beim dazugehörigen Campingplatz Kovacine gibt es Strandzugänge, die der Vierbeiner ebenfalls nutzen kann. Hier gibt es einen eigenen Hundestrand und einen Restaurantteil, in dem Gäste mit Hund entspannen und schmausen können.

In der Lobby wartet ein Wassernapf auf Nachfrage, ansonst gilt: „Hunde erlaubt”. Pro Tag werden für Haustiere 4€ verrechnet. Wer länger als 14 Tage im Hotel nächtigt, erhält die Kosten für die Fähre zur Insel Cres vom Hotel rückerstattet. WIFI gibt es kostenlos im Hotel, der Strand befindet sich direkt beim Hotel und ist für Kids (Kinderclub!) besonders gut geeignet. Die Zimmer verfügen über einen jeweils eigenen kleinen Balkon, wer mehr Platz braucht, entscheidet sich für eine Suite oder ein Appartement im Nebengebäude. Nur ein paar Minuten vom Hotel entfernt befindet sich das Städtchen Cres, das zu wunderschönen Spaziergängen und Shopping einlädt.

zum Angebot

Hundefreundliches Hotel mit eigenem Hundestrand

Hotel Lovran | Opatija

In dem 2003 renovierten alt-österreichischen Drei-Sterne-Hotel mit Charme sind Hunde von jeher gern gesehene Gäste. Es liegt nahe der schönen Flaniermeile Lungomare und eignet sich somit vorzüglich für einen Urlaub mit Hund an der Riviera von Opatja, die sich eben durch diese lange Pracht-Promenade Lungomare zum Flanieren auszeichnet.

Zudem gibt es in Opatja einen eigenen Hundestrand, der zwischen Opatija und Icici und damit in Spazierentfernung gelegen ist. Lovran ist ein Vorort des quirligen Opatija und damit etwas ruhiger, aber nicht weniger pittoresk gelegen. Die Zimmer haben Meerblick, WIFI ist gratis und Tennisspieler finden einen Tennisplatz in unmittelbarer Nähe.

zum Angebot

Über den Autor

Als Reisebloggerin ist die begeisterte Weinviertlerin Angelika Mandler-Saul nicht nur in Österreich gerne „wiederunterwegs“. Auf ihrem Reiseblog und Online REISEMAGAZIN WIEDERUNTERWEGS.com berichtet sie seit 2013 regelmäßig von ihren Reisen, Kurztrips und Erlebnissen aus aller Welt. Die Schwerpunkte liegen dabei auf Natur & Naturerlebnis, Reisen mit Kultur sowie Reisen mit Hund.  

 

Einstiegsbild: (c) Hana Masovic