Portugal

Mehr als nur eine Städtereise: Natur- und Strandurlaub in Lissabon

Genießt die Sonne bei einem Strandurlaub in Lissabon. Weicher Sand und warmes Wasser erwarten Euch in unmittelbarer Stadtnähe.

 

Dieser Beitrag wurde von Visit Lisboa gesponsert

Lissabon ist die Hauptstadt Portugals und blickt auf eine lange Geschichte zurück. Sie bietet beeindruckende Restaurants, tolle Geschäfte und viele unberührte Strände. In der Stadt warten etliche Outdoor-Abenteuer auf Euch – von zahlreichen Stränden über spaßvolle Aktivitäten an der Küste in unmittelbarer Nähe der städtischen Annehmlichkeiten. Von der Innenstadt aus erreicht Ihr den Strand mit dem Zug, dem Bus oder der Fähre. Ihr könnt sogar mit dem Fahrrad dorthin fahren, wenn Ihr lieber unabhängig unterwegs seid.

Nicht nur unberührter Sand und warmes Wasser ziehen an die Strände in Lissabon. An 290 Tagen im Jahr scheint hier die Sonne, sodass Strandvergnügen das ganze Jahr über möglich ist. Wenn Ihr nicht der größte Freund von Sand seid, dann warten in der Umgebung viele Pools auf Euch. Ihr könnt aber auch in einem der Parks Sonne tanken und die Küste auf gepflegten Spazierwegen und im Grünen genießen. Entdeckt Arrábida, Tejo, Costa da Caparica, Sintra, Mafra und Ericeira – einige der schönsten Orte, die Lissabon zu bieten hat.

Arrábida und Tejo – wo Natur und Meer verschmelzen

1/2

Arrábida und Tejo sind Küstenregionen südlich der Innenstadt von Lissabon. Idyllische Strände laden mit ihren ruhigen und sanften Gewässern zu einem Ausflug ein. Da hier keine großen Wellen zu befürchten sind, ist diese Region perfekt zum Schwimmen und vor allem bei Familien mit Kindern beliebt.

In diesem Gebiet gibt es weit mehr von der Natur zu sehen als nur die Strände selbst. Die einzigartige Landschaft zeichnet sich durch leuchtende Grün- und Blautöne zwischen dem Wasser und den aufragenden Bergen aus. Im Mündungsgebiet Tejo befindet sich ein Naturschutzgebiet, dessen herrlicher Naturpark Euch den Atem rauben wird – schließlich seid Ihr auf Entdeckungstour in einem der wichtigsten Feuchtgebiete des Kontinents.

Hotels & Ferienunterkünfte - Margem Sul do Tejo

6861 Hotels
Zu den Angeboten

Costa da Caparica – Strände für jeden Geschmack

Die Costa da Caparica bietet mehr als 14 km verschiedenster Strände. Manche Strände eignen sich zum Schwimmen und für Spaß mit der ganzen Familien, andere hingegen ermöglichen pure Entspannung. Die Strände befinden sich in der Regel in der Nähe von guten Bars und Restaurants, die Ihr Euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet. Wie Ihr Euch denken könnt, bestehen die meisten Gerichte aus Meeresfrüchten wie Muscheln und gegrilltem Fisch.

Die Costa da Caparica ist besonders attraktiv für Ausflüge, da sie von der Innenstadt Lissabons hervorragend zu erreichen ist. Ihr könnt den Strand ganz einfach mit dem Bus, der Fähre oder dem Fahrrad anfahren. Dafür müsst Ihr lediglich die Brücke Richtung Süden überqueren. Vor allem der Weg mit dem Fahrrad lohnt sich. Entlang der Strecke könnt Ihr die malerische Umgebung genießen und die faszinierende Landschaft auf Euch wirken lassen.

Hotels & Ferienunterkünfte - Costa de Caparica

558 Hotels
Zu den Angeboten

Cascais – Hotspot für Wassersport

Cascais befindet sich westlich der Innenstadt von Lissabon und gar nicht weit davon entfernt. Auf dem Weg dorthin könnt Ihr verschiedene Strände entdecken. Einige Strände, wie Santo Amaro und Oeiras, eignen sich dank ruhigem Wellengang vor allem für Familien und unerfahrene Schwimmer. Am Strand von Carcavelos sind die Wellen schon etwas kräftiger, was ihn zu einem guten Ziel für Surfanfänger macht, die hier ihre Fähigkeiten verbessern können.

Wenn Ihr in Cascais auf der Suche nach etwas mehr Herausforderung seid, dann ist Guincho der perfekte Strand für Euch. Er gilt als Hotspot für Windsurfer und Kitesurfer, denn die starken Winde wehen hier praktisch das ganze Jahr über. Die Gegend ermöglicht zudem einen außergewöhnlichen Blick auf den Cabo da Roca, den Ihr nicht verpassen solltet, auch wenn Ihr keine Fans des hiesigen Wassersports seid.

Hotels & Ferienunterkünfte - Cascais

2881 Hotels
Zu den Angeboten

Sintra – zauberhafte Strände am Atlantik

1/2

Sintra ist eine schöne Gegend mit einigen überaus beeindruckenden Stränden, die dank des Naturparks Sintra-Cascais oft völlig unberührt sind. Sämtliche Strände, die zum Park gehören, stehen unter besonderem Schutz und werden gepflegt, und die Schönheit der Natur darf nicht durch Bauvorhaben gefährdet werden. Wenn Ihr diese Strände besucht, wird Euch die Schönheit der portugiesischen Küste eindrücklich vor Augen geführt. Nicht umsonst ist Sintra im ganzen Land und darüber hinaus bekannt.

Euch erwarten hier beeindruckende Wellen, da diese Strände direkt am offenen Atlantik liegen. Die Strände Praia da Adraga und Praia Grande sind bei Wassersportfans beliebt – ganz besonders natürlich bei den Surfern. Selbstverständlich könnt Ihr auch einen Spaziergang entlang des Sandstrandes machen oder dort ein Sonnenbad nehmen.

Hotels & Ferienunterkünfte - Sintra

1883 Hotels
Zu den Angeboten

Mafra und Ericeira – Surferparadies mit spannender Geschichte

1/3

Mafra und Ericeira haben beide Besonderheiten für Reisende zu bieten, die rund um Lissabon auf der Suche nach den besten Stränden sind. Mafra ist eine im Inland gelegene Stadt mit direktem Zugang zum Strand. Dennoch solltet Ihr Euch zuerst auch die Sehenswürdigkeiten vor Ort ansehen. Schließlich beherbergt die Stadt den Nationalpalast, der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

Die Stadt Ericeira befindet sich im Westen von Mafra und bietet das Küstenerlebnis, das Ihr Euch gewünscht habt. Während die Stadt selbst ein relativ kleiner und ruhiger Fischerort ist, sind die Wellen an der Küste alles andere als das. Surfen ist hier sehr beliebt, denn keine halbe Stunde von Lissabon entfernt befindet sich ein Weltsurfreservat.

Hotels & Ferienunterkünfte - Ericeira

1456 Hotels
Zu den Angeboten