Deutschland

Born to be wild – Die besten Motorradhotels in Bayern

Damit Ihr Eure Motorradtour in Bayern genießen könnt, ist es wichtig, abends im richtigen Hotel einzuchecken. Wir haben tolle Motorradhotels in Bayern gefunden.

Die Sonne brennt auf den Asphalt. Ihr donnert über die kurvigen Landstraßen. Der Wind weht Euch ins Gesicht und die Bäume rauschen an Euch vorbei. Das laute Brüllen Eurer Maschine lässt die Umgebung vibrieren. Ihr lehnt Euch in die Kurven und spürt, wie Euch die Fliehkraft nach außen drückt. Unterwegs macht Ihr immer wieder an den schönsten Stellen Rast und blickt in die weite, herrlich grüne Berg-Landschaft. Ein Gefühl von Freiheit erfüllt Euch.

Perfekte Motorradhotels in Bayern für Euch

„Motorradfahren hebt Grenzen auf.
Mensch und Maschine, Natur und Technik, alles wird eins.“
– Hubert Hirsch

Doch damit Ihr Eure Motorradtour auch wirklich genießen könnt, ist es wichtig, abends im richtigen Hotel einzuchecken. Wir haben diese Motorradhotels in Bayern gefunden: von den Alpen im Süden bis hin zum schönen Frankenland im Norden. Hier wird Euch genau der Service geboten, den Ihr als Biker benötigt und wo Ihr Euch mit gleichgesinnten „Easy Ridern“ austauschen könnt.

https://youtube.com/watch?v=S33abzXQfkc%3Fstart%3D33%26feature%3Doembed
Mehr lesen

Was macht ein Motorradhotel aus?

Bei der Auswahl der Hotels in diesem Artikel haben wir darauf geachtet, dass diese spezielle Services für Motorradfahrer anbieten, wie:

  • Unterstellplatz für Motorräder
  • Wäscheservive
  • Werkstatt oder Werkzeug für mögliche Reparaturen
  • Reinigungsplatz für das Bike
  • Trockenservice für die Motorradkleidung

Am Wichtigsten war uns, dass es rund um das Hotel Motorradtouren gibt, die Euch begeistern und die Ihr auch an einem Tag schaffen könnt. Deshalb eignen sich diese Hotels besonders für ein normales oder verlängertes Wochenende. Aber auch, wenn Ihr auf einer längeren Tour nur auf der Durchreise seid, könnt Ihr in unserer Auswahl sicherlich einige gute Übernachtungsmöglichkeiten finden.

Viele der Hotels bieten zudem Wellnessbereiche, in denen Ihr nach einer erlebnisreichen aber auch oft anstrengenden Tagestour Eure verdiente Ruhe und Erholung findet. Außerdem sind die Hotelbesitzer selbst oft leidenschaftliche Biker und wissen deshalb, was Ihr auf Eurer Motorradtour benötigt.

Weiter unten findet Ihr übrigens noch viele Tipps wie Ihr DIE perfekte Motorradtour plant, was Ihr einpacken müsst und was Ihr während der Tour beachten müsst.

Mehr lesen

Motorradtour in der Bayrischen Rhön und dem Thüringer Wald

1/2

Bereits seit zehn Jahren ist das Stadthotel Geis in Bad Neustadt an der Saale ein bikerfreundliches Hotel. Hier werdet Ihr beim Empfang schon direkt mit einem Bier begrüßt, das Ihr anschließend auf der gemütlichen Hotelterrasse genießen könnt. In den Zimmerpreisen ist ein ausgiebiges Schlemmerfrühstück vom Buffet enthalten.

Seit diesem Jahr gibt es außerdem eine neue Frühstücksterrasse. Abends, nach einem kurvenreichen Ausflug, entspannt Ihr mit Euren Biker-Kollegen und anderen Gästen im Biergarten beim Grillen.

Stadthotel Geis

8.3 Sehr gut (612 Bewertungen)
Hervorragend Lage 8.9 / 10
Preise ansehen

Motorradtour in der Rhön im Biohotel mit Wellness

1/3

Der familiäre Service steht im Biohotel Sturm im Vordergrund. Das beginnt schon mit der persönlichen Führung durchs Hotel bei der Ankunft. Besonders idyllisch ist der Naturgarten mit Schwimmteich, Liegewiese und Gartensauna: Perfekt um nach einer Motorradtour wieder neue Kraft zu tanken.

Bereits seit 1996 ist das Hotel auch Bikerhotel. Inhaber Matthias Schulze Dieckhoff (54) fährt seit seinem 18. Lebensjahr selbst. Seine Leidenschaft für Motorräder zeigt sich schon in der Hotel-Lobby. Dort stehen nämlich zwei Motorrad-Raritäten: eine Laverda SF2 Baujahr 1973 und eine BMW R90S aus dem Jahr 1976.

Eine Besonderheit: Die Leser des Motorradreise-Magazins Tourenfahrer wählten das Biohotel Sturm bereits zweimal zum besten Motorradhotel.

Biohotel Sturm

Bestbewertet
8.5 Hervorragend (561 Bewertungen)
Hervorragend Sauberkeit 8.9 / 10
Preise ansehen

Motorradtour am Bodensee

1/3

Josef Tronsberg, der Gastgeber im Hotel Bergblick, ist selbst begeisterter Motorradfahrer und zudem ein geprüfter Tourguide. Der Name des Hotels ist Programm, denn Ihr übernachtet hier in ruhiger und familiärer Atmosphäre mit Blick auf die Allgäuer Berglandschaft. Die Zimmer strahlen mit ihrem stilvollen Interieur, wie etwa den eleganten Holzmöbeln, eine angenehme Gemütlichkeit aus.

Nach jeder Tour könnt Ihr Euch zudem mit anderen Bikern in der Almhütte oder im Garten des Hotels bei einem Glas Bier treffen und fachsimpeln. Auch das Ausleihen von Motorrädern vor Ort im Motorradhaus Nuber ist möglich. Wenn Ihr mindestens zwei Wochen vor Anreise reserviert, steht das Zweirad dann schon bei Eurer Ankunft im Hotel parat.

Bergblick

8.6 Hervorragend (155 Bewertungen)
Hervorragend Sauberkeit 8.8 / 10
Preise ansehen

Motorradtour im Bayerischen Wald mit Wellnessprogramm

1/3

Mitten im Bayerischen Wald liegt das SPA Wellnesshotel „Reibener-Hof“. Es ist seit zwei Jahren auch für Biker geeignet. Der Besitzer fährt selbst auch Motorrad.

Das Hotel verspricht eine interessante Kombination: In der reizvollen Mittelgebirgslandschaft unternehmt Ihr tagsüber eine abwechslungsreiche Motorradtour und abends entspannt Ihr im großen Wellnessbereich, z.B. bei einem der vielen Angebote, wie etwa einer Ganzkörper-Bürstenmassage oder einem Cleopatrabad Lavendeltraum (Auch für harte Kerle ein Traum ;-)).

Reibener Hof

Bestbewertet
9.0 Hervorragend (1106 Bewertungen)
Hervorragend Sauberkeit 9.1 / 10
Preise ansehen

Motorradtour im Allgäu mit Wellness

1/3

Das Hotel Sommer liegt am Foggensee in Füssen und ist eigentlich ein Wellnesshotel, das mit seinen geräumigen Zimmern, dem großen Wellnessbereich und dem außergewöhnlichen Bergpanorama für Erholung und Entspannung sorgt.

Doch vor allem für Biker hat das Hotel ein Herz, denn nicht nur der Hotelinhaber Wolfgang Sommer, sondern auch einige der Hotelmitarbeiter sind selbst leidenschaftliche Motorradfahrer. Das Hotel eignet sich deshalb super als Ausgangspunkt für Touren in das kurvenreiche Hinterland und zu den Alpenpässen.

Sommer

Bestbewertet
Füssen, 1.4 km bis Altstadt Füssen
9.1 Hervorragend (2546 Bewertungen)
Hervorragend Sauberkeit 9.1 / 10
Preise ansehen

Motorradtouren im Drei-Länder-Eck (Bayern – Österreich – Tschechien) mit Wellness

Auch das Motorradhotel Landrefugium Obermüller beweist, dass sich Motorrad fahren und Wellness nicht ausschließen. Schon allein die idyllische Lage im Grünen macht das Haus zu einem Rückzugsort vom Alltag. Dazu noch der 700 m² große Wellnessbereich und dem Verwöhnwochenende mit Motorrad steht nichts mehr im Weg.

Leihmotorräder könnt Ihr vom Partnerbetrieb Zweirad Denk ab 59,– Euro ( Honda CBF 250 F ), 99,– Euro (CBR 600 ) oder 139,– Euro (CBR 1000 RR ) mieten. Der Verleiher verfügt auch über Ducati M 1100, Ducati 1198 SP oder Ducati Hyp 796. inkl. 300 km frei. Es gibt auch Wochenendangebote oder Wochenpauschalen.

Hotel Flair Obermüller

Bestbewertet
8.9 Hervorragend (674 Bewertungen)
Hervorragend Sauberkeit 8.9 / 10
Preise ansehen

Motorradtour im Passauer Land

1/3

Wo sich Donau, Inn und Ilz treffen, im romantischen Städtchen Passau, liegt das bikerfreundliche Hotel König. Der Hotelbesitzer Max Maier ist selbst Biker und fährt derzeit eine Aprilia Dorsoduro 1200.

Die hellen und ruhigen Zimmer mit stilvollen Möbeln aus Kirschbaumholz bieten einen schönen Blick auf den Garten oder die Donau.

Hotel König

Bestbewertet
Passau, 0.2 km bis Altstadt
8.6 Hervorragend (2240 Bewertungen)
Hervorragend Lage 9.4 / 10
Preise ansehen

Motorradtour im Spessart

1/2

Schon immer ist das Hotel Wilder Mann, im Herzen der historischen Altstadt von Aschaffenburg, bikerfreundlich. Hotelchef Peter Gemeinhardt ist selbst begeisterter Motorrad- und Motorollerfahrer.

In diesem Hotel erwartet Euch ein historisches Erlebnis, denn die Grundmauern des Hauses stammen noch aus dem Jahr 1558.

Wilder Mann

Aschaffenburg, 0.9 km bis Pompejanum
7.9 Gut (2691 Bewertungen)
Sehr gut Service 8.3 / 10
Preise ansehen

Tipps für die Motorradtour vom Experten

Wer mit dem Motorrad in den Urlaub fährt muss eine ganze Menge beachten, damit es eine rundum gelungene Sache wird.

Deshalb haben wir uns für diesen Artikel Michael Lenzen, den 1. Vorsitzenden vom Bundesverband der Motorradfahrer e.V., ins Boot geholt, der Euch mit jeder Menge nützlicher Tipps versorgt.

Auswahl des Reiseziels

Die Auswahl des Ziels ist die erste Frage, die mit dem Partner oder den Biker-Freunden besprochen werden muss.

Folgendes gilt es zunächst zu klären:

  • Wird es eine Rundreise oder soll man an einem Ort die ganze Zeit oder nur für einige Tage bleiben?
  • Geht es in den Norden oder eher in südliche Gefilde?
  • Steht das Fahren im Vordergrund oder werden andere Prioritäten gesetzt und nur gelegentlich eine Tour unternommen?
  • Zeltet Ihr oder übernachtet Ihr im Hotel? Wie groß ist das Budget dafür?
  • Soll das Ziel auf dem schnellsten Weg über die Autobahn erreicht werden oder soll die Anfahrt über Landstraßen erfolgen und schon Teil des Urlaubs sein?

Wenn diese Fragen geklärt sind, seid Ihr ein ganzes Stück weiter, und vermeidet unterwegs unnötige Diskussionen.

Mehr lesen

Planen der Tour

Zum Planen der Tour gibt es zahlreiche gute Hilfsmittel und viele Tipps im Internet. Wenn Ihr noch nie eine Tour am Computer oder per Karte geplant habt, solltet Ihr Euch bei erfahrenen Motorradfahrern informieren. Ohnehin macht das Planen mit mehreren Leuten großen Spaß und ist eine tolle Einstimmung auf die gemeinsame Tour. In den Empfehlungen für Motorradhotels weiter unten erhaltet Ihr schon einige gute Tipps für mögliche Tagestouren vor Ort.

Damit die Urlaubstour nicht zur Tortur wird, ist es sinnvoll, die Tagesetappen nicht zu lang zu planen. 500 km über die Landstraße sind eine ganze Menge. Plant lieber kürzere Etappen durch landschaftlich schöne Gebiete. Dann wird schon die Anreise zum Urlaub und macht richtig Spaß.

Mehr lesen

Was muss wie eingepackt werden?

Vom Ziel und der Art des Urlaubs ist abhängig, was alles eingepackt werden muss. Eine Liste ist hilfreich, damit man nichts vergisst. Doch der Platz auf einem Motorrad ist ebenso begrenzt wie die Ladekapazität. Mit Fahrer und Beifahrer in voller Montur kommen schnell mal 16o kg oder mehr zusammen, da bleibt bei manchen Motorrädern nicht mehr viel Spielraum fürs Gepäck.

Beim Beladen gilt: Die schweren Sachen wie etwa Werkzeug sollten in den Tankrucksack oder nach unten in die Koffer. In das Topcase oder die Gepäckrolle auf dem Heck sollten nur leichte Sachen verstaut werden. Sinnvollerweise wird die Regenbekleidung griffbereit verstaut und sie sollte auch wirklich wasserdicht sein.

Technisch sollte die Maschine der erhöhten Zuladung angepasst werden. Achtet vor allem auf Folgendes:

  • Erhöht den Reifendruck.
  • Stellt das Fahrwerk entsprechend ein.
  • Verzurrt das Gepäck sicher, damit es nicht verloren geht
Mehr lesen

Was solltet Ihr vor dem Motorradurlaub tun?

Wer selten mit Gepäck und Sozius verreist, sollte vorab eine Proberunde auf der Hausstrecke drehen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie das Motorrad sich bei den geänderten Bedingungen verhält. Der Bremsweg verlängert sich, das Kurvenverhalten ist anders und auch Beschleunigungsvorgänge benötigen mehr Zeit.

Vor dem Urlaub solltet Ihr das Motorrad technisch überprüfen. Wichtig sind genügend Profil auf den Reifen, eine intakte und gut gefettete Kette, eine funktionierende Beleuchtung und Bremsbeläge, die noch über genügend Belagstärke verfügen. Gerade mit zwei Personen und häufigen Passfahrten verschleißen die Beläge deutlich schneller.

Mehr lesen

Was solltet Ihr während der Tour beachten?

Macht regelmäßig Pausen und betankt nicht nur das Motorrad, sondern nehmt auch selbst ausreichend Flüssigkeit zu Euch. Wenn Ihr mit mehreren Motorradfahrern unterwegs seid, solltet Ihr einige Regeln beachten. Grundsätzlich fährt der Unerfahrenste der Gruppe hinter dem Tourguide, also demjenigen, der die Route ausgearbeitet hat. Es wird versetzt gefahren. Wenn Ihr verkehrsbedingt anhalten müsst, stellt Ihr Euch neben den Vordermann. Es ist empfehlenswert vorher klare Signale abzusprechen, wenn außerplanmäßig gehalten werden soll. Eine Pause jede Stunde empfiehlt sich ohnehin. Dann könnt Ihr beispielsweise besprechen, ob die Reihenfolge in der Gruppe verändert werden soll und ob das Tempo für alle passt.

Mehr lesen

Mit der richtigen Einstellung und einem guten Motorradhotel machen Touren nicht nur bei Sonnenschein Spaß, sondern auch, wenn das Wetter einmal nicht so mitspielen sollte. Welches Hotel aus dieser Liste ist Euer Favorit? Teilt Eure Erfahrung gern mit anderen Bikern im Kommentarbereich.