Europa

Erlebnis Igluhotel in Finnland: Die Magie des Eises im Kakslauttanen Resort erfahren

Die schneebedeckten Wälder und Berge Lapplands muss man erlebt haben und dazu gibt es keinen besseren Ort als das Kakslauttanen Resort, Finnlands Igluhotel. Inmitten unberührter Natur könnt Ihr dort zwischen einem traditionellen Schneeiglu, einem extravaganten Glasiglu und einer gemütlichen Blockhütte wählen.

Dies ist das Land, in dem Rentiere herumstreifen und die Polarlichter den Himmel in eine tanzende Lichtshow verwandeln. Ein Ort, der Abenteuerlust weckt! Also folgt dem Ruf der Natur bei Langlauftouren, Husky-Safaris oder sogar beim Goldwaschen im Fluss. Ganz gleich, ob Eure Goldsuche von Erfolg gekrönt ist, die Erinnerung an das einzigartige Igluhotel nehmt Ihr in jedem Fall mit.

Igloo Village Kakslauttanen: unvergleichliche Urlaubserfahrung in Finnlands Igluhotel

Dieses Igludorf wartet darauf, Euch Sternengucker, Polarlichtjäger und Wildnisbezwinger zu verzaubern. Das Igloo Village liegt eingebettet in die lappländische Wildnis im hohen Norden von Finnland, wo Ihr unberührte Natur hautnah erlebt. Stellt Euch vor, wie Ihr auf dem Bett liegt und durch die Glasdecke in den von glitzernden Sternen übersäten Nachthimmel schaut. Um Euch herum schier endlose schneebedeckte Kiefernwälder, ruhig dahinfließende Gewässer und die sanften Hügel des nahe gelegenen Nationalparks Urho Kekkonen, wo sich Adler erhaben über umherziehenden Wölfen und Bären durch die Lüfte schwingen. Dies ist nur ein Vorgeschmack auf die Abenteuer, die dieses ausgefallene Vier-Sterne-Resort zu bieten hat.

Anreise zum Igludorf in Finnland

Das Igludorf befindet sich 250 km nördlich des Polarkreises und liegt weitab von der Hektik des urbanen Lebens. Trotzdem ist die Anreise einfacher, als Ihr vielleicht denkt. Weniger als eine halbe Stunde Autofahrt entfernt befindet sich der nächste FlughafenIvalo. Von Helsinki gibt es täglich mehrere Flüge nach Ivalo. Daher bietet es sich an, den Urlaub auf zwei Ziele aufzuteilen: die kulturelle Hauptstadt Finnlands und die endlosen Weiten der abgelegenen Regionen. Vom Flughafen gelangt Ihr mit dem Shuttle-Bus bequem zum Resort im Herzen Lapplands. Oder reist mit dem Mietwagen an. Die Parkplätze vor Ort sind kostenlos und die Fahrt führt über ein gut ausgebautes Straßennetz durch hügelige Landschaften und immergrüne Wälder.

Entdeckt weitere Eishotels weltweit

Weltweit

Eishotels für eine coole Übernachtung

Was Ihr in das Igludorf mitbringen solltet

Lasst bei Eurer Ankunft das 21. Jahrhundert getrost hinter Euch und lernt das Leben der indigenen Samen kennen, indem Ihr eine Nacht in einem der Schneeiglus verbringt, für die das Resort berühmt ist. Das Resort stellt einen warmen Daunenschlafsack sowie eine Kopfbedeckung und Wollsocken bereit. Für die Übernachtung im Iglu, in dem die Temperatur zwischen –3 und –6 Grad Celsius schwankt, solltet Ihr Thermounterwäsche mitnehmen. Dank des gut ausgebauten finnischen Mobilfunknetzes braucht Ihr nicht völlig ohne moderne Technik auszukommen und könnt Euer Abenteuer über Social Media in Echtzeit mit Freunden und Angehörigen teilen. Oder kuschelt Euch einfach ein und lasst Euch von der absoluten Ruhe dieser in eine weiße Schneedecke gehüllten Landschaft in den Schlaf wiegen.

Erlebt die Polarlichter im Igloo Village Kakslauttanen

Wenn Ihr auf der Suche nach der magischen Erfahrung Polarlicht zum Polarkreis gekommen seid, habt Ihr in Kakslauttanen die Chance, das arktische Lichtspiel direkt von Eurem Hotelzimmer aus zu erleben. Die aufgestellten Glaskuppeln leuchten wie Fackeln im verschneiten Wald und sind ein willkommener Schutz vor der Kälte. Im Innern des beheizten Raums befinden sich Betten für zwei bis vier Personen und eine Toilette. Die größeren Iglus verfügen zudem über Duschen, während für die Gäste der kleineren Iglus Saunen und Duschen in einem separaten Gebäude zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich, eine kleine Tasche für das Nachtzeug mitzubringen, da Eure Koffer während des Aufenthalts im Glasiglu an der Rezeption aufbewahrt werden. Alles was zählt, ist der Blick auf den sternenklaren Himmel, während Ihr vom Bett aus Ausschau nach den tanzenden Polarlichtern haltet.

Die Aurora borealis ist auch deshalb so magisch, weil sie unvorhersehbar ist. Viele Faktoren, wie Wolken und Magnetfelder, beeinflussen die Chancen, die Polarlichter bewundern zu können. Wenn sie auftreten, sind sie in Kakslauttanen in all ihrer Pracht zu sehen, da der Himmel hier aufgrund der nicht vorhandenen Besiedelung der Gegend vollständig dunkel ist. Bucht Eure Reise in der Hauptsaison der Polarlichtbeobachtung am besten zwischen Ende August und Anfang April. Das Lichtspiel der Aurora borealis kann von wenigen Minuten bis zu einer ganzen Nacht dauern. Da es nicht mit Sicherheit vorhergesagt werden kann, fragt die mehrsprachigen Mitarbeiter des Resorts nach Tipps und seht nach der Vorhersage, um keinen Moment zu verpassen.

Entdeckt weitere Hotels, die Euch ein Polarlichter-Erlebnis ermöglichen

Polarlichter-Hotels in Europa

Welche Unterkünfte das Igloo Village bietet

Das Igloo Village Kakslauttanen bietet auch eine Reihe klassischer Blockhütten an, die einen Einblick in die Lebensweise am Polarkreis geben. Die langsam wachsenden Kelo-Kiefern Lapplands liefern der Bevölkerung seit Generationen wertvolles Baumaterial, das auch für diese rustikalen Hütten verwendet wurde, in denen bis zu zehn Personen schlafen können. Für den Gepäcktransport zu Eurer Hütte könnt Ihr die bereitstehenden Holzschlitten verwenden. Die Hütten beeindrucken mit kunstvoll gefertigten Holzmöbeln und einem imposanten Kamin aus Naturstein im Wohnzimmer. Eine Anleitung beschreibt, wie Ihr Feuer macht und es in Gang haltet. Wenn Ihr das lieber den Experten überlasst, bittet das hilfsbereite Personal, ein knisterndes Kaminfeuer anzuzünden. (Die Hütten sind aber auch mit Zentralheizung ausgestattet, Ihr friert also auch ohne Kamin nicht.) Jede Hütte hat außerdem eine private Sauna, damit Ihr Euch nach finnischer Art so richtig durchwärmen könnt.

Noch authentischer ist Euer Aufenthalt im traditionellen Zwei-Personen-Wohnhaus. Das renovierte lappländische Haus steht seit fast 100 Jahren in der Wildnis und erfreut Besucher mit einem Schaukelstuhl und einem altmodischen Holzofen. Falls Ihr Euch nicht zwischen dem Komfort einer Blockhütte und dem Panorama eines Glasiglus entscheiden könnt, kein Problem: Im Resort gibt es auch die Hybridversion Kelo-Glas-Iglu, die eine Blockhütte mit einer Glaskuppel für die Himmelsbeobachtung kombiniert. Auch diese Unterkünfte sind mit eigener Sauna und einer Küchenzeile für die Selbstverpflegung ausgestattet. Ihr könnt Euch also ein Abendessen zubereiten und es danach unter dem Sternenhimmel verzehren.

Erkundet das finnische Lappland bei Aktivitäten des Igloo Village Hotels

Das Igloo Village Kakslauttanen informiert Euch gerne über die gebotene Ausstattung und die möglichen Aktivitäten. Die Ferienanlage ist in zwei „Dörfer“ unterteilt, die jeweils über ein Restaurant verfügen, in denen die Gäste typische Speisen Lapplands probieren können. Im östlichen Dorf gibt es ein Blockhausrestaurant, während das westliche Dorf über ein Restaurant mit glasüberdachter Bar verfügt, in der Ihr Cocktails mit Johannisbeerwein trinken und dabei nach den Polarlichtern Ausschau halten könnt. Typische Speisen der regionalen Küche werden beispielsweise mit Rentierfleisch, über Holzkohle gegrilltem Lachs sowie arktischer Seespinne zubereitet; eine Kuchenspezialität ist der Moltebeerkuchen. Im Sommer und Herbst könnt Ihr auch selbst durch die Wälder streifen und reife Moltebeeren pflücken oder Pilze sammeln. Die Mitarbeiter des Hotels werden Euren Fund gerne begutachten, um sicherzustellen, dass er zum Verzehr geeignet ist.

Eine Reise nach Finnland ist ohne den Besuch einer traditionellen finnischen Sauna nicht vorstellbar. Zusätzlich zu den privaten Saunen in den Hütten bietet das Igloo Village Kakslauttanen drei Rauchsaunen am Flussufer. Eine davon ist die größte dieser Art in Europa. Bei dieser ältesten Form der Sauna wird Holz in einem großen Ofen ohne Rauchabzug verbrannt. Sobald die richtige Temperatur erreicht ist, wird das Feuer ausgemacht und der Rauch über Klappen nach draußen geleitet, damit die Saunagäste die Resthitze genießen können. Danach können die ganz Harten unter Euch den Saunagang auf finnische Art abschließen: durch einen Sprung in kaltes Quellwasser. Im Winter wird für diese tollkühnen Gäste extra ein Loch in das Eis geschnitten.

(c) Zsolnai Gergely / Fotolia

Was Ihr sonst noch an Aktivitäten wählen könnt, ist jahreszeitabhängig. Im Sommer lässt sich die Mitternachtssonne wunderbar bei einem Ausflug auf den Berg Kaunispää beobachten. Oder versucht Euer Glück beim Goldwaschen in einem ruhigen Fluss. Der Fluss Lutto ist hingegen ideal für beschauliche Kanutouren und der Fluss Juutua für einen Sprung in das Wildwasser.

Sobald der Winter seine weiße Pracht entfaltet, könnt Ihr dem Ruf der Wildnis bei einer Husky-Schlittentour folgen. Die Traditionen der Samen werden Euch bei einer Rentiersafari nähergebracht und Adrenalinkicks verspricht eine Fahrt mit dem Schneemobil. Angellehrer bringen Euch das Eisfischen bei und bereiten ein Mittagessen über dem offenen Feuer zu. Freunde des Skilanglaufs können direkt vom Hotel aus die 200 km langen Loipen nutzen.

(c) Juho Kuva / Visit Finland

Außerdem besteht die Möglichkeit, dem berühmtesten Einwohner von Lappland einen Besuch in dem nach ihm benannten Dorf abzustatten: dem Weihnachtsmann. Zu seiner roten Blockhütte gelangt Ihr, indem Ihr tief in den Wald vordringt und eine Holzbrücke über einem kleinen Fluss überquert. In seiner festlich geschmückten Hütte stehen ein beleuchteter Weihnachtsbaum und von den Elfen angefertigte Holzspielzeuge. Inmitten dieser Pracht sitzt der Weihnachtsmann höchstpersönlich und freut sich auf Besuch – für kleine Kinder ein unvergessliches Erlebnis. Bucht den Besuch beim Weihnachtsmann unbedingt im Voraus, denn er überrascht lieber andere als selbst überrascht zu werden.

Hotel Kakslauttanen Arctic Resort

Saariselkä, 10.8 km to Ski Saariselkä
7.5 Gut (480 reviews)
Hervorragend Zimmer 8.5 / 10
Hotel CTA