INSIDE trivago: Lisa Kallenberg aus Düsseldorf

By , 12. July 2013

Wer steckt eigentlich hinter ‚trivago‘? trivago hat mittlerweile 39 Länderplattformen an denen über 350 Mitarbeiter aus 58 verschiedenen Ländern arbeiten. Was genau jeder einzelne von uns bei trivago den ganzen Tag so macht und wo wir herkommen, werden wir euch ab sofort in unserem Blog vorstellen. Also herzlich Willkommen in unserer trivago-Welt – wir beginnen mit Lisa Kallenberg.

(Foto von Beatriz Huélamo)

Mein Job bei trivago:

Ich arbeite im Team Human Resources. Zu meinen Aufgaben gehört u.a. die Erstellung und Veröffentlichung der trivago-Stellenanzeigen, die Sichtung von eingehenden Bewerbungen, alles rund um die Bewerbungsgespräche, Arbeitsverträge aufsetzen und die Erstellung von Arbeitszeugnissen. Außerdem bin ich die Ansprechpartnerin für neue Mitarbeiter in ihren ersten Tagen und Wochen bei trivago.

Meine erste Amtshandlung , wenn ich morgens ins Büro komme:

Als allererstes trinke ich einen Latte Macchiato und checke meine Emails. In der Regel haben wir dann auch schon unsere morgendliche Update-Runde. Jeder aus unserem Team berichtet kurz was er am gestrigen Tag geschafft hat und was am laufenden Tag ansteht – so sind immer alle Teamkollegen auf dem neusten Stand.

Mein Weg zu trivago:

Ich bin seit 2008 bei trivago. Damals waren wir nur ca. 15  Mitarbeiter und ich war als Praktikantin sowas wie die Assistentin vom Geschäftsführer. Hier hatte ich die Möglichkeit mir alle Bereiche von trivago anzusehen. Übernommen wurde ich dann am Ende meines Studiums im Jahr 2010 in der Personalabteilung. Zu dem Zeitpunkt existierte jedoch noch keine richtige Personalabteilung, sondern meine Aufgabe wurde es diese Abteilung aufzubauen und bis heute arbeite ich sehr gern in diesem für mich spannenden Aufgabenbereich.

trivago ist für mich…

…ein wirklich guter Arbeitsplatz. Wir haben flache Hierarchien und jeder kann machen was er will. Was nicht bedeutet, dass wir hier nicht arbeiten, sondern viel  mehr, dass jeder die Möglichkeit hat neue Ideen auszuprobieren und keine langen Entscheidungswege vorfindet.

Mein Heimatort: Düsseldorf (Deutschland) 

Lisa kommt aus Düsseldorf.

Lisa kommt aus Düsseldorf.

Meine drei Insidertips für  meine Heimatstadt Düsseldorf:

1. Es ist eigentlich kein Insider, aber ich würde jedem Besucher meiner Heimatstadt ans Herz legen einmal auf den Fernsehturm zu gehen. Gerade bei Nacht ist es ein wirkliches Highlight und der Ausblick über Düsseldorf einfach wunderschön.

2. Unerwartet spannend ist eine Führung durch das Benrather Schloss in Düsseldorf-Benrath. Und der Spaß-Faktor ist auch dabei, denn jeder Besucher bekommt bei der Führung riesige Filzpantoffeln über die normalen Schuhe geschnürt und kann damit losschluffen.

3. Ein leckeres Erdbeereis gibt es direkt im Schloßcafé vor Ort.

In diesem Hotel möchte ich gerne einmal übernachten:

Richtig gut gefällt mir das Layana Resort & Spa auf der Insel Koh Lanta in der thailändischen Provinz Kabri. Diese Provinz ist noch nicht so touristisch überlaufen wie viele andere Teile von Thailand. Das 5-Sterne-Hotel liegt direkt an einem wundervollen Sandstrand und vom Pool aus kann man wunderschöne Sonnenuntergänge beobachten. Es wäre toll, wenn ich in diesem Hotel einmal zu Gast sein könnte, aber meine nächste geplante Reise geht nun erst mal nach Kuba und da freue ich mich auch sehr drauf.

Layana Resort & Spa (Koh Lanta, Thailand)

Layana Resort & Spa (Koh Lanta, Thailand)