INSIDE trivago: Christina Leni aus Ioannina, Griechenland

By , 18. October 2013

Heute stellen wir euch in unserer Reihe „INSIDE trivago“ unserer Mitarbeiterin Christina Leni vor. Sie arbeitet seit April 2012 bei trivago.

Mein Job bei trivago:

Ich arbeite in der Kommunikation von trivago. Hier betreue ich die Pressearbeit für Griechenland und Zypern. Gleichzeitig bin ich die Teamleiterin von den mediterranen und osteuropäischen Ländern.

(Foto von Beatriz Huélamo)

Meine erste Amtshandlung, wenn ich ins Büro komme:

Ich beginne den Tag immer mit einer Tasse Kaffee und einer Umarmung  von meinem Kollegen Janko. Janko umarmt jeden Morgen das gesamte griechische Team von trivago.

Mein Weg zu trivago:

Ich habe in London als freie Journalistin gearbeitet und nach einem Job im Bereich Public Relations Ausschau gehalten. Ich wollte gerne weiterhin journalistisch arbeiten, aber mehr Sicherheit haben und habe mich aus diesem Grund auf Stellen im Bereich Public Relations beworben. In dieser Zeit habe ich dann auch eine Bewerbung zu trivago geschickt. Etwa einen Monat später hat sich Chara von trivago bei mir gemeldet und ich hatte den Job.

trivago ist für mich… 

…mein neues Zuhause. Weit weg von meiner Heimat und meinen Freunden, habe ich bei trivago viele neue Menschen kennengelernt und Freundschaften geknüpft. Diese neuen Freunde sehe ich nun jeden Tag bei trivago und so fühlt sich das Arbeiten bei trivago nicht wie „richtiges“ arbeiten an. Es ist für mich eher wie Freunde treffen und Arbeiten zum gleichen Zeitpunkt.

Mein Heimatort:

Ioannina (Griechenland)

Christina Leni kommt aus Ioannina in Griechenland.

Christina Leni kommt aus Ioannina in Griechenland.

Meine 3 Insidertipps für Ioannina:

1. Ioannina ist eine wunderschöne Bergregion und ich würde jedem empfehlen hier einmal Ski zu fahren. Besonders aus dem Grund, weil Skifahren die wenigsten mit Griechenland in Verbindung bringen.

2. Rafting und Kajak auf dem Aoos und dem Voidomatis.

3. In der Mitte des Pamvotis-See in Ioannina befindet sich eine Insel, die wir einfach nur „die Insel“ nennen. Diese Insel sollte jeder Besucher einmal betreten haben. Dieser wunderschöne Ort ist ein wahres Schmuckstück der Stadt.

In diesem Hotel möchte ich gerne mal übernachten:

Ich würde gerne einmal im Eco- und Design Hotel Aroma Dryos in der Stadtmitte von Metsovo in Griechenland übernachten. Die Architektur des Gebäudes ist traditionell aus Stein und handgeschnitztem Holz. Im Eingangsbereich sind die Decken mit Textilien von Webern der Region behangen. Das Konzept des Hotels ist es die Schönheit der Natur mit Luxus zu kombinieren. In den Zimmern wartet klassisches Design wie Ledersessel und Stuckdecke kombiniert mit Holzfußboden und Kamin auf die Gäste und vom Balkon aus hat man einen Panoramablick über die Berge des Pindos.

Eco- und Design Hotel Aroma Dryos

Blick auf das Eco- und Design Hotel Aroma Dryos in Metsovo.

Eco- und Design Hotel Aroma Dryos

Die Lobby des Eco- und Design Hotels Aroma Dryos.

Eco- und Design Hotel Aroma Dryos

Zimmeransicht des Eco- und Design Hotels Aroma Dryos.

 

Ihr wollt noch mehr über die Arbeit bei trivago erfahren?

Zum Interview mit Lisa Kallenberg aus Düsseldorf gelangt ihr hier,

zum Interview von Prisilla Regueiro aus Venezuela gelangt ihr hier und

zum Interview von John Bettiol aus Australien gelangt ihr hier.