Hotelpreise in Europa fallen weiter

By , 21. November 2011

Zum Winter sinken die Hotelpreise in europäischen Städten um 12% auf durchschnittlich 112 Euro (Oktober 2011: 127 Euro).  Insgesamt melden im November 41 der 50 im trivago Hotelpreis Index tHPI gelisteten Städte Europas sinkende Übernachtungskosten. Besonders auffällig sind starke Preissenkungen in Südeuropa.

[caption id="attachment_3579" align="aligncenter" width="431"]Der Markusdom in Italien Metropole Venedig Der Markus-Dom in Venedig[/caption]

 

Günstige Hotelpreise im Süden Europas

Vor allem im Süden Europas sinken die Hotelpreise im November stark. Übernachtungen in Italiens Metropolen Venedig (145 Euro, minus 44%), Rom (116 Euro, minus 31%) und Florenz (106 Euro, minus 30%) sind in diesem Monat viel günstiger als noch im Oktober. Auch in den südeuropäischen Städten Lissabon (85 Euro, minus 28%), Prag (79 Euro, minus 27%) und Istanbul (111 Euro, minus 22%) senken die Hotels ihre Preise.In Krakau zahlen Reisende im November mit 59 Euro (minus 23%) den niedrigsten Übernachtungspreis. In Wien werden 115 Euro (minus 14%) berechnet und in Paris 166 Euro (minus 11%). Die teuersten europäischen Metropolen im November sind Genf (228 Euro, minus 10%), London (205 Euro, plus 4%) und Oslo (177 Euro, plus 4%).

[caption id="attachment_3573" align="aligncenter" width="426"] Graphik zu den Preisänderungen der wichtigsten Metropolen Europas (Vormonatsvergleich)[/caption]

Deutliche Hotelpreiserhöhung in Hannover

In Deutschland senkt die Hotellerie die Preise im November um 9% auf 105 Euro (Oktober 2011: 115 Euro). Die höchsten Preissenkungen melden die Städte Frankfurt am Main (102 Euro, minus 26%), München (123 Euro, minus 15%) und Köln (118 Euro, minus 14%). Nur in der Messestadt Hannover (122 Euro, plus 39%) und in Nürnberg (114 Euro, plus 19%) steigen die Preise im November sehr stark an. In Berlin übernachten Reisende für 87 Euro (minus 11%) und in Dresden für 92 Euro (minus 8%) am günstigsten im Vergleich der deutschen Metropolen.Ein Hotelaufenthalt in Düsseldorf schlägt mit durchschnittlich 129 Euro (minus 2%) am stärksten zu buche. Im teuersten Bundesland Niedersachsen werden Hotelgästen durchschnittlich 120 Euro (plus 29%) für eine Übernachtung berechnet. Mit diesem Preis ist Niedersachsen auf dem Höchststand in diesem Jahr.

Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind hier zu finden.