Deutschland

Görlitz: Ein filmreifes Kulturziel in der Oberlausitz

Höhepunkte von Görlitz: Architektonische und kulturelle Glanzstücke in der beliebten Filmstadt

 

Dieser Beitrag wurde von Görlitz Tourismus gesponsert

Das charmante Görlitz an der deutsch-polnischen Grenze ist nicht nur die östlichste Stadt Deutschlands, sondern auch eine geschichtsträchtige Kulturperle, die Besucher von nah und fern in ihren Bann zu ziehen weiß. Die architektonische Vielfalt in Görlitz spiegelt sich unter anderem in mehr als 4.000 Kultur- und Baudenkmalen aus fünf verschiedenen Jahrhunderten wider. Hier sind Bauwerke aus unterschiedlichen Epochen, von Gotik über Renaissance und Barock bis hin zu Jugendstil und Gründerzeit, vertreten, darunter zahlreiche aufwendig sanierte Einzeldenkmale. Dem einzigartigen, architektonisch so facettenreichen Stadtbild verdankt Görlitz auch seinen großen Erfolg als Filmstadt – mehr als 100 nationale und internationale Streifen wurden bereits in „Görliwood®“ gedreht, darunter Quentin Tarantinos Erfolgshit „Inglourious Basterds“ und die Oscar®-prämierte Tragikomödie „Grand Budapest Hotel“. Bei so viel Kultur, Geschichte und faszinierender Baukunst stellt sich natürlich die Frage: Was sind die absoluten Must-sees bei einer Städtereise nach Görlitz? Im Folgenden verraten wir es Euch!

1. Der Untermarkt

Direkt in der Altstadt befindet sich der Untermarkt, das pulsierende Herzstück von Görlitz. Zahlreiche gemütliche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein, und Sehenswürdigkeiten wie der Neptunbrunnen, der Flüsterbogen (Hier dürft Ihr Euren Liebsten durch ein spätgotisches Portal etwas zuflüstern, das für keine anderen Ohren bestimmt ist!) und das Rathaus können entdeckt werden. Außerdem fungiert der Untermarkt regelmäßig als Austragungsort für beliebte Veranstaltungen, darunter das Straßenkunstfestival ViaThea, bei dem Theaterfans voll auf ihre Kosten kommen, der Schlesische Tippelmarkt, den Besuchern das Töpferhandwerk näherbringt, und der stimmungsvolle Schlesische Christkindelmarkt. Falls Euch der Untermarkt irgendwie bekannt vorkommen sollte, könnte das übrigens daran liegen, dass er bereits als Kulisse für verschiedene Filme gedient hat. Beispielsweise warten „Goethe!“, „In 80 Tagen um die Welt“, „Die Bücherdiebin“, „Inglourious Basterds“ und „Der Zauberlehrling“ mit Szenen auf, die am Untermarkt gedreht wurden.

Hotels & Ferienunterkünfte - Görlitz

351 Hotels
Zu den Angeboten

2. Die Peterskirche

Die schon von weitem sichtbare Pfarrkirche St. Peter und Paul mit ihren charakteristischen neugotischen Türmen und dem kupfergedeckten Hochdach ist ein Wahrzeichen der Stadt Görlitz. Das Innere des Sakralbaus besticht vor allem durch eine barocke Ausstattung mit einer vergoldeten Kanzel aus Sandstein. Bei einer Besichtigung der fünfschiffigen Hallenkirche könnt Ihr darüber hinaus die herrliche Sonnenorgel bestaunen, die 1697 vom kaiserlichen Hoforgelbaumeister Eugenio Casparini geschaffen und 1703 vom Architekten Johann Conrad Buchau mit einem wunderschönen Prospekt mit 17 Sonnen versehen wurde, hinter denen die Orgelpfeifen angebracht sind.

Hotels & Ferienunterkünfte - Görlitz

351 Hotels
Zu den Angeboten

3. Die Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften

Die Oberlausitzische Bibliothek der Wissenschaften ist mit einem Bestand von ca. 150.000 Büchern nicht nur die größte Bibliothek der Stadt, sondern auch die wichtigste wissenschaftliche Regionalbibliothek der Oberlausitz. Der historische Büchersaal kann während der Öffnungszeiten des Kulturhistorischen Museums im Barockhaus Neißstraße 30 besichtigt werden. Hier, in einem der schönsten Bibliotheksräume des Klassizismus, der auf Schlichtheit statt auf Prunk setzt, herrscht eine ganz besondere Atmosphäre. Unter den zahlreichen Bänden der Bibliothek befinden sich übrigens auch echte Raritäten wie ein handschriftlicher Kodex aus dem 11. Jahrhundert oder der erste Druck der Skaryna-Bibel in weißrussischer Sprache. Das Kulturhistorische Museum und die Bibliothek sind Teil der Görlitzer Sammlungen für Geschichte und Kultur.

Hotels & Ferienunterkünfte - Görlitz

351 Hotels
Zu den Angeboten

4. Das Schlesische Museum im Schönhof

Der Schönhof in Görlitz ist eines der ältesten Renaissancebauwerke Deutschlands und zählt zweifelsohne zu den schönsten Baudenkmalen der Stadt. Die Geschichte des Gebäudes in der historischen Innenstadt reicht zurück bis ins 13. Jahrhundert. Der Schönhof in seiner jetzigen Form wurde nach einem Stadtbrand im Jahr 1525 errichtet. Seit 2006 befindet sich im Inneren des Gebäudes das Schlesische Museum Görlitz, dessen Sammlung Einblicke in mehr als 900 Jahre schlesische Geschichte bietet. Wenn Ihr im Rahmen Eurer Städtereise nach Görlitz das Museum besucht, könnt Ihr mehr über die Landwirtschaft, die Handwerkskunst und das Leben der Menschen in der Region im Laufe der Jahrhunderte erfahren. Darüber hinaus sind die herrlichen Decken- und Wandbemalungen aus der Renaissancezeit, die Euch im Schönhof erwarten, ein echter Hingucker.

Hotels & Ferienunterkünfte - Görlitz

351 Hotels
Zu den Angeboten

5. Das Heilige Grab

Von der Peterskirche in Görlitz führt der knapp 1.000 Schritte lange Kreuzweg zum Heiligen Grab, einer verkleinerten Nachbildung der Grabeskirche in Jerusalem. Die Konzeption der Anlage soll dem Kaufmann Georg Emmerich zu verdanken sein, der im 15. Jahrhundert mehrfach Bürgermeister von Görlitz war und die große Grabeskirche in Jerusalem im Rahmen einer Pilgerreise besuchte. Das Heilige Grab in Görlitz gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die traditionelle Kreuzwegprozession zu Karfreitag zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher an. Wenn Ihr den Kreuzweg bis zum Heiligen Grab beschreitet, kommt Ihr unterwegs an verschiedenen Stationen vorbei, darunter die Jesusbäckerei, die die Stelle markiert, an der Jesus unter der Last des Kreuzes zusammenbrach, und der Ölberg mit einem kleinen Park.

Hotels & Ferienunterkünfte - Görlitz

351 Hotels
Zu den Angeboten

Extra-Tipp: Die Landskron Brau-Manufaktur

1/4

In Görlitz trinkt man Landskron, und das aus Tradition. Die 1869 gegründete Landskron Brauerei gehört zu den ältesten deutschen Industriedenkmalen, die noch immer in Betrieb sind. Bei einer Brauereiführung durch die denkmalgeschützte Anlage erfahrt Ihr alles rund um die Braukunst und dürft Euch im Anschluss auf eine Bierprobe, teilweise angereichert mit deftigen Speisen, freuen. Es stehen verschiedene Touren zur Auswahl, darunter die Braumeister- und die Kellermeistertour. Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, im Rahmen eines Brau-Seminars selbst beim Brauprozess Hand anzulegen und nach Abschluss der Gärung einige Wochen später etwas von „Eurem eigenen“ Bier zu erhalten. Wohl bekomm’s!

Hotels & Ferienunterkünfte - Görlitz

351 Hotels
Zu den Angeboten

Bereit für eine filmreife Tour durch die Architekturgeschichte?

Das sächsische Görlitz zeigt sich im Sommer von seiner schönsten Seite und wartet mit einzigartiger Atmosphäre für Stadterkundungen, fantastischer Bühne für Kultur, herrlichen Genießer-Spots, Görliwood®-Geschichten und glitzerndem Badesee vor der Haustür. Wer Lust auf Entdeckungen hat, ist also in Görlitz genau richtig.
Alle Infos auf www.goerlitz.de