Günstig

Die Top 10 der Hostels in Europa

By , 29. June 2010

Wir haben zehn der beliebtesten Hostels in Europa zusammengestellt, die ihren Gästen modernen Komfort und freundlichen Service bieten. Ob Städtetrip in eine Metropole oder Aktiv-Urlaub in der Natur: von Valencia über das schweizerische Interlaken bis nach Krakau übernachten kontaktfreudige Reisende zu günstigen Preisen in diesen Hostels.

Hier die zehn ausgewählten Hostels in Europa, die von Reisenden sehr gute Bewertungen erhalten haben:

Hostal Pizarro (Madrid)

Mitten im Herzen von Madrid im Stadtteil Chueca befindet sich das kleine Hostal Pizarro. In einem gut erhaltenen Jugendstilgebäude, das früher einer Zeitung als Redaktion diente, befinden sich heute die 17 Zimmer des Hauses. Die Schlafräume bieten bis zu drei Betten und sind mit hellen Accessoires, wie farblich abgestimmten Lampen und dazu passender Bettwäsche, dekoriert. In zwei modern eingerichteten Aufenthaltsräumen stehen den Besuchern Internet und Fernseher zur Verfügung. Hier treffen sie andere Gäste und können sich auf einen Abend in der spanischen Hauptstadt vorbereiten. Der Stadtteil Chueca ist mit seinen Bars, Clubs und Kneipen bekannt für ein pulsierendes Nachtleben, in das sich die Gäste des Hostels stürzen können.

Superbude (Hamburg)

Das Gebäude einer ehemaligen Druckerei im Hamburger Stadtteil Hammerbrock beherbergt hinter seiner goldenen Fassade die Superbude. In lockerer Lounge-Atmosphäre werden die Gäste an der Rezeption empfangen. Innovative Designideen, wie zu Stühlen umfunktionierte gepolsterte Bierkästen und Europaletten, die als Sofas dienen, prägen das trendige Bild des Hostels. Auf sechs Etagen erstrecken sich 74 Doppel- und Vierbettzimmer, die „Buden“ genannt werden. Besonderer Clou: jede der sechs Etagen ist einer anderen Farbe gewidmet und dekorativ abgestimmt. Der „Kitchenclub“ des Hauses mit Selbstbediener-Kühlschränken ist ein beliebter Treffpunkt am Morgen, bevor die Gäste ihren Tag in Hamburg beginnen. Von der Superbude aus lassen sich die Sehenswürdigkeiten, wie die Reeperbahn und das Schanzenviertel, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell erreichen.

Hôme Backpackers (Valencia)

Das Hostel Hôme Backpackers empfängt seine Gäste im Viertel Barrio del Carmen, dem historischen Stadtkern von Valencia. Es verfügt über farbenfrohe und lichtdurchflutete Sechs-, Acht-, Zwölf- oder 16-Bett-Zimmer. In der voll ausgestatteten Gästeküche bereiten die Besucher ihr Frühstück zu oder genießen den Ausblick über die Stadt von der zweihundert Quadratmeter großen Dachterrasse des Hostels. In dem Lesesaal, der Internetecke oder der stylischen Lounge werden Kontakte geknüpft und bisherige Erfahrungen in der spanischen Stadt ausgetauscht. Zahlreiche Tapasbars, Pubs und Kneipen in der Umgebung sind ein guter Rahmen für ein abwechslungsreiches Abendprogramm.

The Secret Garden Hostel (Krakau)

Die Gäste des The Secret Garden kehren in ein farbenfrohes Hostel im historischen Stadtteil Kazimierz von Krakau ein. Das Thema „Garten“ prägt die gesamte Gestaltung des Hauses. Die Gäste schlafen beispielsweise im „Fruit Wing“ oder „Herb’s Wing“. Als Besonderheit kommt hinzu, dass die Räume keine Nummern, sondern Namen haben. So ist jedes Zimmer in einer bestimmten Farbe dekoriert, wie z.B. die grünen „Mint Sorbet“ und „Apple Pie“ –Zimmer. Vom Hostel aus ist die polnische Stadt bequem zu entdecken. Das Ufer der Weichsel und die Wawel Burg sind zu Fuß schnell erreicht. Für weitere Touren bietet das Hostel einen Fahrradverleih an. Im violett eingerichteten Gemeinschaftsraum stehen Internetzugang und eine Auswahl an Filmen für entspannte Abende zur Verfügung.

Backpackers Villa Sonnenhof (Interlaken)

Umgeben von einer imposanten Bergkulisse im Schweizer Kanton Bern befindet sich das Hostel Backpackers Villa Sonnenhof. Das zweihundert Jahre alte Chalet wurde vor einem Jahr um einen Neubau, den Suncube, ergänzt. 50 stilvolle Zimmer mit bis zu sieben Betten bietet das Hostel an. Einige der Zimmer haben einen Panoramablick auf den über 4000 Meter hohen und immer schneebedeckten Berg „Jungfrau“. Gleitschirmfliegen, Rafting, Bungy Jumping und ein Seilpark bieten für Abenteuerlustige große Herausforderungen in den Berner Alpen. Am Abend sorgen ein Musikraum mit Klavier und Gitarre oder das Bistro mit einer Bar bei den Gästen für gesellige Abwechslung.

Czech Inn (Prag)

Das Design-Hostel Czech Inn in Prag ist ein stilvoll restauriertes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert. Edle und dunkle, eigens entworfene Möbel spiegeln den modernen Charakter des traditionellen und eleganten Hauses in allen Räumen wider. Durch seine Zentrumsnähe ist das Hostel der ideale Ausgangspunkt für eine Sightseeingtour durch die Stadt an der Moldau. Neben den klassischen Zielen, wie die Karlsbrücke und der Veitsdom, kennt das Team des Czech Inn viele Tipps, die sich die Besucher nicht entgehen lassen sollten. Die stilvolle Bar des Hostels ist auch bei vielen jungen Tschechen ein beliebter Treffpunkt, um das berühmte tschechische Bier oder einen Cocktail zu trinken. Hier mischen sich die Gäste des Hauses am Abend unter die Einheimischen.

JUFA Steinach am Brenner (Steinach)

Am Rande des Ortes Steinach am Brenner befindet sich das Jugend und Familiengästehaus JUFA Steinach am Brenner. Die freundlich eingerichteten Zwei- bis Fünf-Bett-Zimmer verfügen über ausreichend Platz für die Gäste. Besonders für aktive Besucher bietet die moderne Jugendherberge eine gut ausgestattete Sporthalle sowie eine Kletterhalle an. Tischtennis und Billard gehören hier zum Standardprogramm. Direkt vor der Tür erstreckt sich die malerische Landschaft Tirols, die besonders für Wanderungen und Mountainbiketouren geeignet ist. Auch ein Ausflug in das nahegelegene Innsbruck oder nach Italien bietet sich an. Im Winter steigen die Gäste des Hauses in einen der sechs Skilifte vor der Jugendherberge, der sie auf die Bergeralm mit ihren insgesamt 23 Kilometer langen Abfahrten befördert. Der Abend in Tirol klingt bei Erfrischungen und netten Gesprächen in der hauseigenen Bar aus.

The Times Hostel (Dublin)

Das The Times Hostel ist eine trendige Unterkunft im Stadtteil Temple Bar von Dublin. Die warm gestalteten Zimmern bieten den Reisenden ausreichen Platz, sich auch in Mehrbettzimmern wohl zu fühlen. Das Hostel liegt in der Nähe des Trinity College und nahe des Wahrzeichens der Stadt „The Spire“, eines 120 Meter hohen Monuments in Form einer Metallnadel. Das Team des Hostels bietet täglich einen Rundgang durch den lebhaften Stadtteil Temple Bar an und gibt Tipps und Informationen zur irischen Kultur. An den Wochenenden organisiert das Hostel geführte Touren durch die typisch irischen Pubs und das Nachtleben. Nach einer langen Nacht, freuen sich die Besucher auf ein beliebtes Highlight des Hauses, das Pancake-Frühstück, das nur an Sonntagen angeboten wird.

Palmers Lodge (London)

Ein denkmalgeschütztes viktorianisches Gebäude im Londoner Stadtteil Swiss Cottage im Bezirk Camden beherbergt das Hostel Palmers Lodge. Hohe Decken und große Fenster sind Kennzeichen des prächtigen Gebäudes, ebenso wie der edle Parkettboden und die dunkle Holzvertäfelung. Das Hostel bietet 34 große Zimmer mit bis zu 14 Betten an. Die günstige Lage zu Bus- und U-Bahn-Stationen erleichtert den Gästen des Hauses ihre Entdeckungstour durch die englische Hauptstadt. Viele Geschäfte, Pubs und Restaurants sind in der Nähe des Hauses zu finden. Einen aufregenden Tag in London lassen die Besucher bei stimmungsvoller Musik und typisch englischem Bier in der „Chapel Bar“ des Hostels ausklingen.

Chiosco delle Monache (Volterra)

In einem Tal zwischen den Flüssen Era und Cecina befindet sich die Jugendherberge Chiosco delle Monache vor den Toren der Stadt Volterra. In dem ehemaligen Franziskaner Kloster aus dem 15. Jahrhundert übernachten heute Reisende, die Kontakte knüpfen und die harmonische Landschaft der Toskana genießen wollen. In den restaurierten Zimmern sind die Spuren der Vergangenheit bewusst nicht verwischt worden. Neben modernen Lichtelement und Dekorationen sind die ursprünglichen Rundbögen des Klosters erhalten geblieben. Durch die günstige Lage des Hostels haben die Gäste die Möglichkeit, die gesamte Toskana zu erkunden. Pisa, Florenz und Siena sind binnen einer Stunde zu erreichen, das Meer ist eine halbe Autostunde entfernt.