Die Top 10 der historischen Hotels

By , 06. April 2010

Ein Hotelaufenthalt kann viel mehr sein als eine Übernachtung, Frühstück oder Wellness. Wir haben zehn historische Hotels zusammengestellt, in denen die Besucher auf den Spuren berühmter Gäste wandeln. Philosophieren wie einst Martin Luther King, sich erholen wie Kaiserin Sissi oder einen Blick in die Sterne wagen wie Copernicus – von Washington, über Madeira bis Krakau verwöhnen diese Hotels ihre Gäste mit erstklassigem Service in historischem Flair.

Hier die zehn ausgewählten historischen Hotels mit den besten Bewertungen von Reisenden:

1. Beau-Rivage Palace, Lausanne (Schweiz)

Am Ufer des Genfer Sees in Lausanne gelegen bietet das Fünf-Sterne-Hotel Beau-Rivage Palace einen Panoramablick bis hin zu den schneebedeckten Gipfeln der Schweizer Alpen. Der architektonische Stil wurde seit seiner Eröffnung im Jahr 1861 beibehalten und gepflegt, so dass die herrschaftliche Vergangenheit sich auch heute noch in der Fassade widerspiegelt. Innerhalb dieser Mauern haben viele historische Ereignisse stattgefunden, wie die Krönung von König Hussein von Jordanien oder die Unterzeichnung der Wiederaufbauverträge nach dem Ersten Weltkrieg. Prominente Besucher, wie Nelson Mandela, Charlie Chaplin und Victor Hugo stehen auf der langen Gästeliste des Hauses. Staatsmänner und Prominente gehen auch heute noch ein und aus. Ein Gourmetrestaurant, der mit 75.000 edelsten Flaschen bestückte Weinkeller und die 168 luxuriösen Zimmer und Suiten machen das Beau-Rivage Palace zu einem unvergesslichen Domizil am Genfer See.  Hotel buchbar ab 248 Euro pro Doppelzimmer und Nacht inkl. Frühstück via reservetravel.com

hall_pbr

Der Speisesaal des Hotels

2. Hotel Copernicus, Krakau (Polen)

Das Hotel Copernicus in Krakau verbindet modernen Komfort mit mittelalterlicher europäischer Architektur. Der polnische Astronom und Namensgeber Nicolas Copernicus war selbst häufig Gast des Hauses. Der ehemalige Treffunkt für Intellektuelle und Akademiker wurde im Jahr 2000 renoviert und bietet seinen Gästen seit der Neueröffnung luxuriöse Zimmer im Renaissance-Stil mit hohen Decken und Edelholzmöbeln. Das Hotel steht an der ältesten Straße Krakaus, der Kanonicza. In der Umgebung des Hotels befinden sich der Königliche Palast, interessante gotische Kirchen und der jüdische Stadtteil Kazimierz. Hotel buchbar ab 172 Euro pro Doppelzimmer und Nacht inkl. Frühstück via expedia.de

ext_coper

Außenansicht des Hotels

suite_coper

Eine der historischen Suiten

3. Las Casas De La Judería, Sevilla (Spanien)

Mitten in der Altstadt von Sevilla befindet sich das Hotel Las Casas De La Judería. Das Fünf-Sterne-Haus verbindet traditionell andalusischen Stil mit europäischen und arabischen Elementen. Offene Gärten, grazile Springbrunnen und künstlerische Bögen schaffen für die Besucher eine inspirierende Atmosphäre. Wörtlich übersetzt bedeutet der Name des Hotels „das Haus des jüdischen Viertels“ und erinnert an die Zeit, als Ferdinand III von Kastilien Sevilla aus muslimischen Händen zurückeroberte und das Viertel zu einem jüdischen Stadtteil, der „Juderia“, wurde. Christoph Columbus brachte Mitte des 15. Jahrhunderts die ersten Ureinwohner Nordamerikas nach seiner Expedition in die Neue Welt in dieses Haus. Vom Hotel aus lassen sich die Kathedrale von Sevilla und die majestätische Anlage Alcazar zu Fuß bequem erreichen. Hotel buchbar ab 168 Euro pro Doppelzimmer und Nacht via hrs.com

ext_casas

Blick auf den Eingang des Hotels

patio2_casas

Ansicht des Innenhofes

4. The Willard, Washington (USA)

Das Hotel The Willard auf der Pennsylvania Avenue steht für amerikanischen Luxus und Komfort. Die stilvoll eingerichteten Zimmer, der großzügige Spa- und Wellnesbereich und das prachtvolle Restaurant hinterlassen einen unvergesslichen Eindruck. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1818 gilt das Hotel als Dreh- und Angelpunkt der Washingtoner Gesellschaft und Politik. Wenige Gehminuten vom Weißen Haus entfernt schrieb Martin Luther King im The Willard seine „I have a dream“- Rede, die zu einem Meilenstein der amerikanischen Geschichte wurde. In der unmittelbaren Umgebung befinden sich viele Sehenswürdigkeiten, wie das Smithsonian Museum, das National Theatre, die National Mall und abwechslungsreiche Galerien. Hotel buchbar ab 340  Euro pro Doppelzimmer und Nacht via intercontinental.com

ext_int

Blick auf das Hotel von einem Park aus

suite_int

Ansicht einer Suite

5. Reid’s Palace, Funchal (Portugal)

Das Hotel Reid’s Palace wurde von dem Schotten Willam Reed gegründet und thront noch heute über den Klippen an der Südküste von Madeira. Als vierzehnjähriger Schiffsjunge kam der junge Reed nach Funchal und fand hier sein Glück, die Eröffnung seines Hauses im Jahr 1891 erlebte er allerdings nicht mehr. Schnell entwickelte sich das Hotel zu einem der beliebtesten Anziehungspunkte auf der Insel. Berühmte Besucher, wie der Schriftsteller George Bernard Shaw, der ehemalige Premierminister Lloyd George und die Kaiserin Elisabeth von Österreich, auch als Sissi bekannt, haben hier schon übernachtet. Letztere begab sich im Jahr 1860 nach dem Selbstmord ihres Sohnes Rudolf zur Erholung nach Madeira. Der vornehme Glanz ehemaliger Tage ist auch heute noch deutlich spürbar. Highlight des Hauses ist der exotische Garten, der ganzjährig in voller Blütenpracht steht. Hotel buchbar ab 260 Euro pro Doppelzimmer und Nacht via hotels.com

bird_reid

Das Hotel aus der Vogelperspektive

dining_reid

Ansicht des Restaurants

6. Steigenberger Grandhotel Petersberg, Bonn (Deutschland)

Auf dem gleichnamigen Berg gelegen haben die Gäste des Steigenberger Grandhotels Petersberg einen Panoramablick über das Siebengebirge und das Rheintal um Königswinter. Das Hotel wurde zum ersten Mal im Jahr 1892 eröffnet und ist seit 1987 offizielles Gästehaus der Bundesrepublik. Königin Elisabeth II kam im Mai 1965 zu einem Staatsbesuch an den Rhein und genoss das Lichterspektakel „Rhein in Flammen“. Auch der Dalai Lama übernachtete bereits hier, er zog aber den Boden seiner Suite den bequemen Betten vor. Anlässlich des Besuchs von Leonid Breschnew, Generalsekretär der kommunistischen Partei der ehemaligen Sowjetunion, wurde das Haus im Mai 1973 ausgiebig renoviert. 1995 gaben sich Michael und Corinna Schumacher in der Kapelle auf dem Petersberg das Ja-Wort. In den 99 stilvoll eigerichteten Zimmern und Suiten des Hauses zeugen zahlreiche Kunstwerke und Antiquitäten von der bedeutenden Vergangenheit des Fünf-Sterne-Hauses. Hotel buchbar ab 123 Euro pro Doppelzimmer und Nacht via hotel.de

bird1_steig

Außenansicht des Hauses

suite_steig

Blick in eines der Zimmer

7. Le Plaza, Brüssel (Belgien)

Inspiriert von dem Hotel Four Seasons George V in Paris, entwarf der Architekt Michel Polak das Le Plaza in Brüssel. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1930 steht es mit seinen hohen Decken, kunstvollen Fassaden und weiträumigen Sälen für Eleganz und Luxus in der belgischen Hauptstadt. Schon der ehemalige Premierminister Winston Churchill genoss regelmäßig den erstklassigen Service des Hauses. Obwohl das Le Plaza 1967 im Zuge der städtischen Neugliederung schließen musste, war die Wiedereröffnung 1996 ein voller Erfolg. Unter der Führung von Baron van Gysel de Meise knüpft das Traditionshaus an die alten eleganten Tage an. Aushängeschild ist die Präsidentensuite mit ihren 340 Quadratmetern, Verona-Marmor und einem privaten Jacuzzi. In nur wenigen Gehminuten erreichen die Besucher die Wahrzeichen der Stadt, wie den Grand Place oder das Manneken Pis. Hotel buchbar ab 113 Euro pro Doppelzimmer und Nacht via octopustravel.de

ext_plaza

Außenansicht des Hotels

suite_plaza

Blick in eine der Suiten

8. Grand Hotel Rimini, Rimini (Italien)

Mit der majestätischen Jugendstil-Fassade, dem luxuriösem Interieur und der besten Lage an der adriatischen Küste ist das Grand Hotel Rimini einer der schönsten Orte, an dem Besucher in Rimini einkehren können. Obwohl das Hotel während der beiden Weltkriege stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist das im Jahr 1908 eröffnete Haus wieder aufgebaut worden. Die Zimmer sind in französischem und venezianischem Stil eingerichtet und mit viel Liebe zum Detail, wie mit Kronleuchtern und edlem Parkettboden, gestaltet. Der italienische Regisseur Frederico Fellini war gerne Gast des Hauses; es diente in einigen seiner Filme sogar als Kulisse. Im Jahr 1994 erklärte die italienische Regierung das Grand Hotel Rimini zum nationalen Denkmal und stellt es damit unter besonderen Schutz. Hotel buchbar ab 191 Euro pro Doppelzimmer und Nacht via otel.de

ext_rimi

Blick in die Zimmer

room_rimi

Blick in die Zimmer

9. Grand Hotel Cadogan, London (England)

Das Grand Hotel Cadogan ist seit seiner Eröffnung im Jahr 1887 besonders bekannt für die Liebschaften seiner prominenten Gäste. Sowohl gekrönte Häupter, wie King Edward, als auch berühmte Persönlichkeiten, wie der Schriftsteller Oscar Wilde, nutzten das Hotel für romantische Liaisons. Im Herzen von London gelegenen haben die Besucher kurze Wege zu den beliebten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie dem Buckingham Place und dem Hyde Park. Die 65 Zimmer und Suiten des Hauses sind modern gestaltet, aber durch mittelalterliche Einflüsse gekennzeichnet. Das Langtry’s Restaurant verführt seine Gäste mit kreativen Gerichten. Hotel buchbar ab 253 Euro pro Doppelzimmer und Nacht inkl. Frühstück via easyclicktravel.com

ext_cado

Außenansicht des Hotels

room2_cado

Blick in die “Oscar Wilde-Suite”

10. Grand Hotel Cabourg, Cabourg (Frankreich)

Das Grand Hotel Cabourg befindet sich an der Küste der Normandie in der Stadt Cabourg, die auch „Die Königin der Blumenküste“ genannt wird. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1907 war es ein beliebter Aufenthaltsort für den französischen Schriftsteller Marcel Proust, der regelmäßig ein Zimmer belegte. In seinem berühmten Werk „Auf des Suche nach der verlorenen Zeit“ ist das Hotel als „Hotel de Balbec“ verewigt. Neben den luxuriösen Zimmern mit Blick auf den Ärmelkanal, den einladenden Terrassen und weitläufigen Gärten, genießen die Gäste des Hauses in mediterraner Umgebung landestypische Speisen mit viel Fisch und Meeresfrüchten. Hotel buchbar ab 215 Euro pro Doppelzimmer und Nacht via booking.com

ext_cab

Außenansicht des Hotels (Bild: Jacques Lebar)

room_cab

Eines der Zimmer des Hotels (Bild: Serge Detalle)