Deutsche Hotellerie senkt Hotelpreise

By , 10. Juni 2011

Im Monat Juni verzeichnet die europäische Hotellerie sinkende Hotelpreise. Kostete eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer im Mai durchschnittlich 133 Euro, werden im Juni 128 Euro und damit vier Prozent weniger berechnet. In 37 der 50 im tHPI gelisteten Städte sind im Juni niedrigere Hotelpreise zu beobachten als im Mai. In Deutschland fallen die Preise um zehn Prozent (Mai 2011: 120 Euro, Juni 2011: 108 Euro). In den Rheinmetropolen Düsseldorf (110 Euro, minus dreißig Prozent) und Köln (100 Euro, minus 29 Prozent) sinken die Preise stark sowie in Hannover (97 Euro, minus 13 Prozent) und  in Stuttgart (106 Euro, minus neun Prozent). Frankfurt am Main meldet mit durchschnittlich 97 Euro den niedrigsten Wert seit November 2010. In Berlin kostet eine Übernachtung 100 Euro (minus neun Prozent), in München 126 Euro (minus acht Prozent) und im Hamburg 127 Euro (minus vier Prozent). Einzig die Hotellerie in Dresden hebt mit 111 Euro die Preise um zwei Prozent.

Graphik zu den Preisänderungen den deutschen Städten

Sinkende Übernachtungspreise in City-Destinationen

Städtereisende zahlen in vielen europäischen Metropolen im Juni weniger für eine Übernachtung in einem Standard Doppelzimmer als im Vormonat. In Brüssel sie 127 Euro (minus 14 Prozent), in Barcelona 140 Euro (minus zehn Prozent) und in Istanbul 143 Euro (minus acht Prozent). Die italienischen Städte Rom (162 Euro, minus neun Prozent), Turin (120 Euro, minus elf Prozent) und Mailand (145 Euro, minus vier Prozent) senken ihre Preise für Hotelübernachtungen. In Lissabon (108 Euro) und Madrid (109 Euro) werden drei Prozent weniger berechnet als im Vormonat. Die Hotellerie der skandinavischen Städte Oslo (165 Euro, minus fünf Prozent) und Stockholm (181 Euro, minus drei Prozent) melden ebenfalls sinkende Übernachtungspreise.

Spanische Städte im Juni günstig

Besonders günstig übernachten Reisende im spanischen Andalusien. In Sevilla kostet eine Nacht in einem Standard Doppelzimmer 91 Euro (minus 33 Prozent, Mai 2011: 135 Euro) und in Granada 76 Euro (minus 17 Prozent, Mai: 92 Euro). Auch in anderen Metropolen liegen die Hotelpreise unter 100 Euro. Die italienischen Städte Bologna (95 Euro, minus 19 Prozent) Neapel (93, minus fünf Prozent) und Palermo (97 Euro, minus neun Prozent) senken im Juni ihre Übernachachtungspreise im Vergleich zum Vormonat. In Budapest werden 82 Euro (minus sechs Prozent), in Krakau 84 Euro (minus fünf Prozent) und in Bukarest 76 Euro (minus ein Prozent) berechnet. Die günstigsten Durchschnittspreise für Hotelübernachtungen  sind in Sofia zu finden (72 Euro, minus zwei Prozent).

Eine Übersicht der durchschnittlichen Übernachtungspreise in Europa sowie weitere detaillierte Daten sind zu finden unter: www.trivago.de/hotelpreise