Wien

Hipster-Hotels in Wien, die einfach cool sind!

Fiaker, Sachertorte, Sisi: Wer an Wien denkt, hat schnell die gängigen Klischees im Kopf. Doch selbst wenn ein bisschen uriger Charme einfach zur Stadt dazu gehört, kann Wien auch anders.

Wer, wie ich, gerne mal in die Hipster-Szene abtaucht, auf Vintage-Deko, stylishe Cafés und vegetarischen Brunch steht, dem seien der fünfte, sechste und siebte Bezirk ans Herz gelegt. Und wenn Ihr auch in Sachen Wohnen mehr auf trendy denn auf traditionell steht, seht Euch bei diesen coolen Hotels um. Jedes von ihnen ist auf seine Weise einzigartig – und garantiert frei vom Touristenkitsch.

Cooles Hipster-Hotel in Wien mit Zirkus-Flair

Das 25 Hours Hotel ist DAS Hipster-Hotel schlechthin in Wien. Ganz dem Thema Zirkus gewidmet, erinnert hier jede Ecke an ein cooles Instagram-Bild. Ich selbst gehöre zu den bekennenden Viel-Knipsern – auch wenn ich seit Jahren regelmäßig hier bin. Schon die Lobby hat es in sich: Zwischen kuscheligen Riesensofas findet Ihr Raubtierkäfige und Clowns. Und wundert Euch nicht, wenn von der Decke ein Fahrrad schwebt. Ebenso quietschbunt ist übrigens die Zimmereinrichtung.

Was ich am Hotel besonders schätze, ist, dass sich hier Touristen, Einheimische und Promis gleichermaßen tummeln. Die Dachterrasse (mit sensationellem Blick über Wien) ist im Sommer eine meiner Lieblingslocations für After Work-Drinks. Und in der stylishen Dachboden-Bar sind mir schon Leute wie Campino und Jeanette Biedermann über den Weg gelaufen.

25hours Hotel at MuseumsQuartier

Wien
8.5 Hervorragend (2780 Bewertungen)

Schlafen im Wiener Retro-Hotel - oder im Campingtrailer

Auch das trendige Hotel Daniel hat sich auf Wien-Besucher spezialisiert, denen klassische Hotels schlicht zu langweilig sind. Ein Blick nach oben genügt, um zu sehen, was gemeint ist: Auf dem Dach trohnt ein (echtes) Segelboot!

Ein echtes Highlight ist auch die stylish-gemütliche Lounge. Hier habe ich schon ganze Sonntage mit Freundinnen verbracht, erst beim Bio-Brunch, dann bei Kaffee und Tee. Und manchmal sind wir bis zum Aperol-Spritzer am Abend geblieben.

Wenn Ihr es Euch mal lieber zu zweit gemütlich machen wollt, gibt es in einigen Zimmern sogar eine Hängematte. Cool ist auch der Campingtrailer vor dem Hotel, den Ihr zum Übernachten mieten könnt. Was das Daniel sonst noch so besonders macht? Bienen! Auf dem Dach haben sich sieben Kolonien eingenistet. Der Honig kommt beim Hotelfrühstück auf den Tisch.

Daniel Wien

Wien
8.3 Sehr gut (3378 Bewertungen)

Das günstigste Design-Hotel bei der Wiener Oper

Das Motel One hat mittlerweile vier Häuser in der Stadt, doch ich empfehle Freunden, die zum ersten Mal in Wien sind, immer das Hotel bei der Staatsoper. Zentraler kann man in der Stadt kaum wohnen! Direkt gegenüber von der Oper gelegen, könnt Ihr von hier aus sowohl den Stephansplatz, als auch die Kärntner Straße und den Naschmarkt zu Fuß erreichen. Und dass günstig im Fall der Motel One-Kette nicht billig heißt, dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben. Die Zimmer sind nicht übertrieben luxuriös, dafür aber sehr stylish – und sie bieten alles, was Ihr für ein gelungenes Wien-Wochenende braucht. Ein echter Hingucker ist auch der Eingangsbereich samt Bar in coolen Türkis- und Beigetönen.

Motel One Wien-Staatsoper

Wien
8.9 Hervorragend (6207 Bewertungen)

Cooles Boutique-Hotel in Wien mit eigener Hall of Fame

Zum Ruby Sofie hatte ich anfangs ein gespaltenes Verhältnis. Schließlich war genau dort, wo sich heute das Hotel befindet, eine der beliebtesten Clubbing-Locations meiner Studentenzeit. In den legendären Sofiensälen haben wir ganze Nächte durchgetanzt, bis nach einem Großbrand von einem Tag auf den anderen Schluss war. Trotz alledem muss man neidlos anerkennen, dass das Ruby Sofie heute eines der coolsten Hotels Wiens ist. Lobby und Bar sind, sehr hipster, im Retro-Style gehalten. Es gibt einen Yoga-Raum und eine Bibliothek mit iMacs. Letztere solltet Ihr unbedingt besuchen, auch wenn Euch nicht nach lesen ist: Hier findet Ihr eine eigene „Hall of Fame“ mit jeder Menge Bilder und Erinnerungsstücke an die Sofiensäle und die Künstler, die dort aufgetreten sind.

Ruby Sofie

Bestbewertet
Wien
8.6 Hervorragend (2866 Bewertungen)

Das erste Wiener Hotel mit kostenlosem Co-Working-Space

Das Hotel Schani beim Hauptbahnhof könnte man, auf gut Wienerisch, schlicht als „einfach lässig“ beschreiben. Die Deko ist modern, gleichzeitig aber auch typisch wienerisch – und die Atmosphäre freundlich-ungezwungen. Ich bin Freelancer und schätze Hotels, in denen es sich auch gut arbeiten lässt. Das Schani ist dafür vermutlich das beste der ganzen Stadt. Als erstes Hotel in Wien bietet es einen eigenen kostenlosen Co-Working-Space, samt Arbeitstischen, Kaffee und jeder Menge Steckdosen. Und sogar Meetingräume stehen Euch zur Verfügung. Kein Wunder, dass sich hier besonders viele Digital Nomads tummeln. Solltet Ihr also zu jenen zählen, die in Wien auch arbeiten müssen, seid Ihr in diesem Hotel goldrichtig. Und Gleichgesinnte aus allen Ecken der Welt könnt Ihr in der Laptop-Pause auch gleich kennenlernen.

Hotel Schani

Bestbewertet
Wien
8.9 Hervorragend (3391 Bewertungen)

Gemütliches Vintage-Hotel mit jeder Menge Herz

Das magdas Hotel mit Blick auf das Riesenrad ist europaweit einzigartig – es wird von Flüchtlingen gemeinsam mit Hotelprofis betrieben. Gleich im Eingangsbereich hängen Portraits der 20 Rezeptionisten, Barkeeper und Servicekräfte, die es aus Kriegsgebieten in 16 Ländern nach Wien verschlagen hat. Und die hier die Chance erhalten, sich eine neue Zukunft aufzubauen. Allein die soziale Idee dahinter hat mich zu meinem ersten Besuch animiert.

Sofort überzeugt hat mich aber auch das gemütliche Retro-Ambiente, inklusive geblümter Ohrensessel. „Die ganze Einrichtung wurde aus den Möbeln eines aufgelassenen Seniorenheims gezimmert“, verriet mir ein Hotelangestellter. Und das Ergebnis lässt sich mehr als sehen! Dass es im Hotel keine Fernseher gibt, ist übrigens Absicht: Die Gäste sollen sich lieber unterhalten, als auf den Schirm zu starren.

magdas Hotel

Wien
8.3 Sehr gut (1416 Bewertungen)

Das stylishe Hotel im Hipster-Wohnviertel von Wien

Die coole, in Lilatönen beleuchtete Fassade und Lobby des pentahotels sticht beim Vorbeigehen sofort ins Auge – und war mit ein Grund, warum ich hier mit Freunden zum ersten Mal an der Bar gelandet bin. Mittlerweile sind wir Stammgäste und haben im pentahotel schon so einige Geburtstagspartys gefeiert. Das Vier-Sterne-Hotel ist ideal für alle, die zwar zentral, aber dennoch nicht im Touristenviertel übernachten möchten. Ihr könnt Euch direkt vor der Haustüre unter die Hipster in Eurer neuen Nachbarschaft mischen. Das moderne Design entstammt den Ideen eines Italieners und bietet für den Urlaub mit Freunden wie auch romantische Stunden zu zweit das perfekte Ambiente. Und die Zimmer sind ebenso cool eingerichtet, wie es schon Lobby, Bar und Restaurant vermuten lassen.

pentahotel Vienna

Bestbewertet
Wien
8.5 Hervorragend (3361 Bewertungen)

Das coole Öko-Hotel mit Lavendeldach

Das Hotel Stadthalle ist ideal, wenn Ihr in Wien ein Konzert besucht – es liegt, wie der Name schon vermuten lässt, um die Ecke von der Stadthalle. Aber auch wenn Ihr einfach mal Lust auf ein etwas anderes Hotelerlebnis habt, wird es Euch hier garantiert gefallen. Das erste Wiener Hotel mit Null-Energie-Bilanz wirkt wie eine grüne Oase mitten in der Stadt. Was mir besonders gut gefällt, ist das Lavendeldach. Ja, Ihr habt richtig gelesen: Auf dem Hoteldach wird Lavendel angepflanzt, der dann ganz frisch auch in den Zimmern landet. Und hoteleigene Bienenvölker, die den Honig für Euer Biofrühstück produzieren, gibt es auch.

Boutiquehotel Stadthalle

Bestbewertet
Wien
9.0 Hervorragend (3920 Bewertungen)

Das Design-Hotel für Shoppingqueens in Wien

Das Hotel Tyrol liegt direkt auf der Mariahilfer Straße. Sollte ausgiebiges Shoppen das Ziel Eures Wien-Trips sein, seid Ihr hier also bestens aufgehoben. Aber auch Kunst-Fans sind im Hotel Tyrol richtig. Die Einrichtung strahlt in Gold- und Rottönen, von der Decke funkeln hunderte handgemachte Porzellanblätter an Glasperlenschnüren und die Zimmer sind ebenso kunstvoll eingerichtet wie die Bar und Lobby. Im Gegensatz zu den klassischen Hipster-Hotels mag das Tyrol etwas überladen wirken. Gleichzeitig ist es aber „typisch Wien“ und stylish obendrein. Und einen goldenen (!) Spa inklusive bunter Zierfische gibt es auch.

Hotel Das Tyrol

Bestbewertet
Wien
9.4 Hervorragend (2073 Bewertungen)

Über die Autorin

Astrid ist freie Journalistin, Texterin und Fotografin aus Österreich mit chronischem Fernweh. Sie schreibt übers Reisen, Filme und Lifestyle-Themen und fühlt sich in Großstädten ebenso Zuhause wie am Strand. Mit Pauschalreisen kann sie nichts anfangen - sie zieht lieber auf eigene Faust los. Neben dem Herumreisen liebt sie Musik, vegetarisches Essen und Schokolade.