ParisEssen & TrinkenStädtetrip

5 Hotspots in Paris, die Food- und Modelover verzaubern

By , 02. July 2015

Warum verzaubert mich Paris immer wieder aufs Neue? Sind es die vielen tollen kleinen Straßen, das atemberaubende Essen oder die wunderschöne französische Mode? Wenn ich nach Paris reise, entwickle ich mich immer zu einer Art Träumer, ich höre als Vorbereitung französische Musik und mache wilde Skizzen auf meiner kleine Karte von Paris zu den Geschäften, Orten und Sehenswürdigkeiten, die ich alle sehen möchte. Diesmal habe ich mir vorher von einer sehr guten Freundin ein paar Tipps geholt um mich perfekt vorzubereiten. Paris ist eine Stadt mit einem unglaublichen Modekosmos, der Pariser-Chic ist weltweit bekannt und die französische Mode beliebter denn je. Meine Highlights von Paris möchte ich Euch jetzt vorstellen.

 


La Pharmacie

22 RUE JEAN-PIERRE TIMBAUD

Paris Restaurant La Pharmacie

Blick auf das kleine Parise Restaurant La Pharmacie (c) Tanja Haber

Nachdem wir in unserem Hotel angekommen waren, knurrten unsere Mägen so hefitg, dass wir gleich am Empfang nach einem guten Restaurant in der Nähe vom Hotel fragten. Ganz wichtig in einer aufregenden Stadt, immer Einheimische nach einem besonderen Tipp fragen! Der Empfang schickte uns zum La Pharmacie, einem kleinen Restaurant entlang der Straße. Das Paris kulinarisch das Maß aller Dinge ist, konnten wir am ersten Abend gleich erleben. Besonders begeistert waren wir vom French Barbecue „Tavers de porc, Saucse BBQ, Pommes entres & Salade, das Fleisch war unglaublich zart.

 


Belle de Jour

7 RUE TARDIEU

Pariser Parfümautomat im Belle de Jour

Der Parfümautomat im “Belle de Jour” (c) Tanja Haber

Wenn man das Belle de Jour betritt fühlt man sich sofort in eine andere Zeit versetzt. Ein Ort der Magie der 20er und 30er Jahre, ich erinnerte mich sofort an Filme wie „Midnight in Paris und sehe mich überall um. Im Belle de Jour kann man wunderschöne Flacons in sämtlichen Größen, Cognac Karaffen, Handspiegel und viele andere wunderschöne Accessiores kaufen. Ich bin sofort von dem pinkfarbenen Parfümautomaten fasziniert, früher konnten sich die Frauen für 10 Cent mit Chanel No. 5 oder White Shoulder unterwegs einsprühen.

 


Colette

213 RUE SAINT HONORÉ

Paris Store der keine Wünsche offen lässt

Blick in den Kultsore Colette (c) Collette

EIN MUSS in Paris ist der Store Colette. Colette ist der Kultstore in der Rue St. Honoré in Paris und hat wirklich alles zu bieten, von Schmuck bis hin zu Magazinen, wunderschöne Designermode für Frauen und Männer und viele tolle Accessories. Wenn man das richtige Wochenende erwischt, kann man sogar Stars wie zum Beispiel Lenny Kravitz hier antreffen. Der Laden ist ein Gesamtkunstwerk und unglaublich inspirierend. Auf der Rue St. Honoré gibt es auch weitere wunderschöne Boutiquen, Vintage Läden und tolle große Stores. Es ist für jeden etwas dabei, einfach durchschlendern und sich von den vielen Angeboten treiben lassen.

 


Les Ombres

27 QUAI BRANLY

Essen im Restaurant Les Ombres

Das Menü im Les Ombres (c) Tanja Haber

Nächster Halt Tour Eiffel. Für den letzten Abend hatte ich mir etwas ganz Außergewöhnliches vorgestellt. Ich wollte in einer wunderbaren Atmosphäre mit Blick auf den Eiffelturm essen gehen. Ich hatte mir einige Restaurants im Internet vorab angesehen, aber an keinem bin ich so hängen geblieben wie dem Les Ombres. Man fährt mit einem Aufzug hinauf zur Plattform des bekannten Pariser Museums Musée du Quai Branly. Das Restaurant ist verglast und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Eiffelturm. Im Sommer hat man sogar die Möglichkeit draussen zu sitzen und den Tisch kann man ganz bequem über die Internetseite reservieren. Hierbei ist noch zu erwähnen, dass zu jeder vollen Stunde ab 21.00 Uhr der Eiffelturm eine wunderschöne Lichtershow präsentiert. Hier entschied ich mich für das Menü, angefangen mit einem Riso de pates, sot-l´y-laisse et copeaux de comté, émulsion poulette, gefolgt von Magret de candard, choux fleur, betterave, sauce xérès, zu guter Letzt das Dessert, Nougat glacé, pralinette croustillante, sorbet au calisson d’Aix. (Für alle die kein Französisch verstehen – das Ganze noch mal auf deutsch: Pasta im “Risottostyle” mit feiner Hühnerbrust im eigenen Fond, Entenbrust an Blumenkohl und roter Beete auf Portweinsoße, Geeistes Nougat mit knuspriger Praline und Fruchtsorbet). Es war himmlisch.

 


Arnaud Delmontel

 39 RUE DES MARTYRS

Pralinen aus Paris

Leckereien aus dem Pariser Lädchen Delmontel (c) Tanja Haber

Wer auf seine Figur in Paris achten möchte, sollte in der Rue des Martyrs etwas schneller laufen. Denn die beste Patisserie mit den wohl leckersten Eclairs gibt es im Arnaud Delmontel. Ein Blick ins Fenster des kleinen Lädchens Arnaud Delmontel und man ist hin und weg, viele kleine liebevoll gestaltete “petit four’s” und natürlich “Eclairs” in verschiedenen Varianten. Für alle die nicht wissen was ein Eclair ist: ein Eclair ist ein glasiertes und gefülltes Brandteiggebäck, geschmacklich vergleichbar mit einem Windbeutel und “Petit Fours” sind winzige Törtchen. Die süßen Verführungen werden in kleine Kartons verpackt und sind somit auch perfekt für unterwegs geeignet. Am besten die nächste Parkbank suchen, sich das Eclaire samt einem Kaffee unter dem Arm packen und Leute beobachten.

Mehr auf trivago Magazine zu Paris: