DeutschlandSee

10 Ausflug-Tipps am Bodensee

By , 14. August 2014

Der Bodensee ist mit seiner einzigartigen Vierländerregion ein beliebtes Urlaubsziel für viele Reisende. Inmitten von Österreich, Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein, lockt Europas drittgrößter Binnensee mit seiner wunderschönen Landschaft und seinem milden Klima, jährlich zahlreiche Besucher an. Vom riesigen Outlet-Center, über zahlreiche Sport- und Wasseraktivitäten, verrückte Golfanlagen bis hin zu den Museen, Restaurants und gemütlichen Cafés an der längsten Promenade am Bodensee, zeigen wir Euch, welche Orte und Aktivitäten Ihr gesehen und ausprobiert haben solltet.


1. seemaxx Outlet-Center

 

Von Gerry Weber über Otto Kern bis Tommy Hilfiger und Schiesser – im seemax Outlet-Center können sich Shopping-Begeisterte so richtig austoben. Auf einer Fläche von über 4.500 Quadratmetern, erhalten Besucher hochwertige Markenmode, die deutlich weniger kostet als sonst. Ob Sport- oder Jeansbekleidung, Damen-, Herren- oder Kindermode, Accessoires, Schuhe oder Wäsche, hier wird jeder fündig. Während die Großen in Ruhe und entspannt einkaufen, gehen die Kleinen ins „seemäxxle“ und schauen sich lustige Filme im Kinderkino an oder toben sich an den Spielgeräten aus. Im seemaxx Outlet-Center erwartet den Besucher, neben einer netten und kompetenten Beratung, auch ein Café zum Kraft tanken.

Nach einer erfolgreichen und harten Shopping-Tour, bietet sich die längste Promenade am Bodensee oder die reizvolle Altstadt von Radolfzell zum Tagesausklang an. An verschiedenen Wochenenden, finden tolle Events im seemax und in Radolfzell statt, an denen Besucher gerne teilnehmen können.

Seemaxx Outlet Center am Bodensee

Bildquelle: Seemaxx Center

 


2. Sportaktivitäten am Bodensee

 

Was wäre der Bodensee ohne Wassersportaktivitäten? Ob Kanu-Touren, Katamaran-segeln, Tauchkurse oder Stand-Up-Paddeln – MB Events & Adventures bietet Wassersport-Fans über zwanzig verschiedene und außergewöhnliche Erlebnisse und Schnupperkurse an.

Beim Stand Up Paddeln stehen Wasser-Fans bewaffnet mit Stechpaddeln aufrecht auf einem Surfbrett und sorgen selbst mit aller Kraft für ordentlichen Antrieb. Nach einer kurzen und ausführlichen Einweisung an Land, geht es dann – meist in 5er Gruppen – raus aufs Wasser. Eine Tour dauert bis zu drei Stunden und wird von einem leidenschaftlichen und geschulten Stand-Up-Paddler geführt. Die Kosten für einen Kurs, beinhalten eine Leihausrüstung (Surfbrett, Paddel und ggf. Neoprenanzug) und eine Menge Spaß und Action.

 


3. Seepark-Golf


Die wohl verrückteste Abenteuer-Golfanlage Deutschlands, befindet sich im Seepark Linzgau in Pfullendorf. Auf einer Fläche von über 6.400 Quadratmetern, mit 18 Golfbahnen und zwei Übungsbahnen, können Besucher auf dem Kunstrasen den Golfschläger schwingen. Neben der Abenteuer-Golfanlage, gibt es seit Juli 2012 die Fußball-Golfanlage, die mit ihren 30.000 Quadratmetern, fast fünf Mal so groß ist wie die Abenteuer-Golfanlage. Die 18 Bahnen mit den lustigen Namen wie „Das Wunder von Bern“, „Die wilden Kerle“ und „Frauenpower“, bieten Spaß für die gesamte Familie.

Im August hat die Anlage täglich von 09:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet. Auf dem Parkplatz West können Besucher für 1 Euro den halben, oder für 2 Euro den ganzen Tag ihr Auto abstellen.

Seepark Golfanlage

Bildquelle: Seepark-Golf



4. Dorniermuseum Friedrichshafen

 

Im Dornier-Museum in Friedrichshafen, erleben Besucher die Faszination Fliegen und werden in eine Reise durch die vergangenen 100 Jahre der Luft- und Raumfahrtgeschichte geführt. Die Konstruktionen des Flugpioniers Claude Dornier, der einst die ganze Welt ins Staunen versetzte, werden hier sicht- und erlebbar dargelegt. Die einem Flugzeughangar nachempfundene Architektur, erstreckt sich über 5.000 Quadratmeter, mit Blick auf das Rollfeld, auf über 400 Exponate, darunter zwölf Originalflugzeuge, ein Originalhubschrauber, oder 1:1 Nachbauten wie z. B. das aller erste Passagierflugzeug der Lufthansa AG, die Dornier Merkur und noch viele weitere Modelle. Zu der neuesten Attraktion zählt momentan der 1:1 Nachbau des legendären Flugbootes Wal N25. Alle Termine zu den aktuellen Veranstaltungen und Preis-Informationen, erfahrt ihr hier. 

Dornier Museum Friedrichshafen

Bildquelle: Dornier Museum

 


5. Das Zeppelin Museum

 

Wie reisten die Passagiere damals im Luxusliner der Lüfte? Wo arbeiteten die Zellenpfleger und durfte man im Luftschiff rauchen? Diese und noch weitere Fragen, werden in der Zeppelin Wunderkammer, im Medienraum oder der Zeppelinhalle mit erweiterten Hindenburg-Teilkonstruktionen beantwortet. Das seit 1996 bestehende und somit älteste Museum am Bodensee, bietet die weltweit größte und bedeutendste Sammlung zur Zeppelin-Luftschifffahrt-Technik. Besucher erhalten hier einen Einblick in Werke aus über fünf Jahrzehnte. Besonders das Kunstwerk „Zeppelin-Schwärme“ von Héctor Zamora, zeigt gemäß dem Konzept „Technik und Kunst“, wie eng gerade diese Bereiche miteinander verknüpft sind. Besucher können an den regelmäßig wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen teilnehmen und anschließend im Museumsshop ausgefallene Souvenirs aus den Bereichen Technik und Kunst kaufen. Einen genauen Überblick und weitere Informationen, bekommt ihr hier.



6. Traktormuseum Bodensee

 

In Gebhardsweiler hat im März 2013 das Traktormuseum geöffnet. 150 Traktoren aus verschiedenen Zeitepochen können auf mehr als 10.000 Quadratmetern begutachtet und erforscht werden. Zu Fuß erreichen Besucher das Traktormuseum auf einer gemütlichen, ausgeschilderten Strecke (ca. fünf Kilometer) von Unteruhldingen bis nach Gebhardsweiler, vorbei an der Seefelder Aach und den Streuobstwiesen. Für den Hunger danach, bietet sich ein Abstecher in das Museums-Restaurant „Jägerhof“, das über 150 Sitzplätze mit Blick auf den Bodensee anbietet. Auf der Karte stehen leckere Fisch-, Fleisch-, oder vegetarische Gerichte  wie Eismeergarnelen-Cocktail mit Minze, Melone und Schwarzbrot (für 12,50 Euro) oder Pfifferling-Tortellini mit Kirschtomaten und Schnittlauchcreme (für 11,50 Euro). 

Traktormuseum Bodensee

Bildquelle: Traktormuseum Bodensee

 


7. Wallfahrtskirche Birnau


Bekannt ist der Bodensee auch für seine historische Vergangenheit und Kultur. In den Städten um den Bodensee herum, gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Zwischen Überlingen und  Uhldingen, am Nordufer des Bodensees, befindet sich die bekannte Wallfahrtskirche Birnau. Erbaut wurde die Barockkirche in der Zeit von 1746 bis 1750. Der prachtvolle Innenraum der Kirche ist mit seinen außergewöhnlichen Stuckaturen und Skulpturen im ornamentalen Rokoko-Stil gehalten. Das weiß-rosa Gebäude lockt jedes Jahr viele Touristen an und bietet eine super Kulisse für schöne Erinnerungsfotos.

Wallfahrtskirche Birnau

Bildquelle: Jens Baumann/Fotolia

 


8. Ravensburger Spieleland

 

Wo 1997 noch ein einfaches Maisfeld stand, steht heute das Ravensburger Spieleland, der Freizeitpark am Bodensee mit über 60 Attraktionen in sieben Themenwelten. Das „Blaue Dreieck“ steht für 125 Jahre gute Unterhaltung, Bildung, Spaß und Wissen. Auf dem 36 Meter hohen Aussichtsturm haben Besucher einen guten und bunten Überblick auf die angebotenen Attraktionen inmitten einer 25  Hektar großen Parkfläche. Kinder ab zwei Jahren und ihre Eltern erleben hier gemeinsam Spaß und Action – etwa beim Alpin Rafting oder im Fix & Foxi Raketenblitz. Der neuste Star im Spieleland ist die Maus aus der „Sendung mit der Maus“. Der Freifallturm „Hier kommt die Maus!“ mit freiem Fall aus acht Metern Höhe ist ein Erlebnis für Groß und Klein. Weitere Aktivitäten im Ravensburger Spieleland sind u. a. die Rittersport SchokoWerkstatt, die Kunterbunte Spielewelt mit Ravensburger Klassikern wie „Das verrückte Labyrinth“ oder „memory®“ in riesengroß, die Future World mit 4D Action-Kino oder verschiedene Workshops, in denen Spaß und Wissen miteinander kombiniert werden.

Ravensburger Spieleland

Bildquelle: Ravensburger Spieleland

 


9. Insel Mainau

 

Die Mitte des Bodensees schmückt ein wunderschöner Fleck, die Insel Mainau, welche auch liebevoll „Die Blumeninsel“ genannt wird. Heute noch lebt hier die Gräfliche Familie Bernadotte und lädt gelegentlich zu kulturellen Festen ein. Während Ausstellungen oder Veranstaltungen, bewundern Besucher die 150 Jahre alten Bäume, die Orchideenschau, Deutschlands größte Schmetterlingshäuser und das Palmenhaus. Die riesige Schlossanlage inmitten der bunten Natur, ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert.

Insel Mainau

Bildquelle: Peggy Stein/Fotolia

 


10. Wild- und Freizeitpark

 

Der  Wild- und Freizeitpark in Allensbach am Bodensee, ist besonders bei Familien ein beliebtes Ausflugsziel. Von Zwergziegen und Zwergponys im Streichelzoo, bis hin zu den Bären und Mufflons in den Freigehegen – auf der 75 Hektar großen Parkanlage zwischen schöner Naturlandschaft, tummeln sich über 300 Wildtiere. Natur- und Tierfreunde staunen und beobachten, gehen in das 1.200 Quadratmeter große Klettercamp, oder probieren die neueste Attraktion, den Überflieger – eine Überschaukel für die besonders Mutigen – aus. Nach einem wilden Ausflug, können Picknick-Fans dann an den bereitgestellten Grills beim Barbecue in der Natur den Abend ausklingen lassen.

Wild- und Freizeitpark Allensbach

Bildquelle: Wild- und Freizeitpark

Günstige Unterkünfte am Bodensee, mit sehr guten Bewertungen, findet Ihr hier.